Wie hoch wird ein Auszahlungsbetrag von 25.000€ aus einem Pensionsfond (Bruttogeldumwandlung) versteuert?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo kathrin1962,

Wie hoch der Steueranteil ist, kann man erst bei Renteneintritt anhand der
gesamten Renteneinkünfte sehen. Was sich bis dahin evtl. noch ändert, kann man heute noch nicht abschätzen.  

Seit 2004 müssen jedoch alle gesetzlich Krankenversicherte auch auf eine
Kapitalabfindung den vollen Beitragssatz, also sowohl den Arbeitnehmer- als
auch den Arbeitgeber-Anteil zahlen, unabhängig davon, ob derjenige pflicht-
oder freiwillig versichert war. Derzeit liegt der Satz bei 14,7 Prozent + 1,? Zusatzkosten für die Krankenversicherung und dazu 2,35 Prozent für die Pflegeversicherung (ohne Kinder: 2,6). Wie gesagt - Stand heute.

Die nachgelagerte Verbeitragung bezieht sich auf die gesamte Auszahlsumme, unabhängig davon, was darin eingezahlt wurde und ob
überhaupt bzw. welchen Gewinn Du mit der bAV gemacht hast. Der Gesamtbetrag wird auf zehn Jahre hochgerechnet und die Beiträge dann monatlich abgezogen.

Also: 25.000,- ./. 10 Jahre ./. 12 Monate = 208,33

davon 18,05% (14,7%+1,0%KV+2,35%PV) = 37,60 mtl. GKV-Beitragsabzug.

Wieder zurückgerechnet auf 10 Jahre, ergibt Gesamtabzug von 4.512,43 EUR.

Kann man nur hoffen, dass sich etwas durch den Umstand ändert, dass künftig immer mehr Wähler auch Rentner sind. Auf der anderen Seite braucht unser Krankensystem dringend solche Einnahmen, insbesondere da man ja im Alter gewöhnlich nicht gerade gesünder wird.

Ich hoffe, die Frage wurde damit beantwortet.

Viel Glück, Arridor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?