Wie hoch sollte die Rücklauftemparatur sein bei einer Gastherme. Die Vorlauftermparatur beträgt ca 60C?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da gibt es keinen wirklichen Wert, da die Abgabe der Wärme durch unterschiedliche Heizungen, Dämmungen etc. immer unterschiedlich ist. Der Vorlauf sollte so gering wie möglich sein, das Haus jedoch noch warm werden. Der Rücklauf ergibt sich dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realistir
16.10.2016, 13:30

Jaja, nun kam mal wieder das Wort Dämmung ins Spiel, weil immer gerne genau das stupide wiederholt wird, was gewisse Leute gerne wiederholen ;-)

Erkläre doch mal, warum Wärmedämmung angeblich bei Häusern so wichtig sein soll, sowas aber bei allen Automobilen überhaupt nie gefordert wird!

Oder will jemand behaupten, die Blechverkleidung und das bissel Kunststoff als Innenverkleidung hätte einen Superdämmwert?

Wieso also ist bei Autos und anderen Kraftfahrzeugen nie eine Rede von Wärmedämmung, oder gar Forderung nach Dämmmaßnahmen? Das sind die schlechtest gedämmten Behausungen ;-) Davon redet nur niemand, vor allem die Autoindustrie nicht.

0
Kommentar von GravityZero
16.10.2016, 17:02

Im Auto lebe ich nicht und die Wärme wird vom Motor zwangsläufig erzeugt. Wozu sollte man ein Auto dämmen? Damit es schwerer wird und mehr verbraucht? Und was hat das mit der Frage und meiner Antwort zu tun? Natürlich hängt der Rücklauf auch von der Dämmung ab.

1

Sofern es sich bei der Therme um ein Brennwertgerät handelt, sollte die Rücklauftemperatur nicht über 40°C liegen. Auf Grund der eingestellten Heizkurve sollte sich somit die Vorlauftemperatur in der Übergangszeit entsprechend reduzieren. Ansonsten stimmen die hier bereits erwähnten 15-20°C Unterschied, wenn wir von einer Beheizung über Heizkörper im Auslegungsfall ausgehen (Außentemperatur -10 bis -15°C je nach Region). In der Übergangszeit ist ein fixer Wert jedoch nicht bzw. nur schwer vorher zu sagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bereits von GravityZero beschrieben, gibt es hierfür, infolge der Vielfältigkeit der Einflußfaktoren, keinerlei pauschale und belastbare Vordefinitionen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wieviel Wärme die Heizkörper aufnehmen.

Ist er Rücklauf nur ein paar Grad tiefer als der Vorlauf, kann die Heizung herunter gefahren werden. Es hat keinen Sinn so hoch zu fahren.

Ist ein grosser Unterschied zwischen Vorlauf und Rücklauf, sollte die Heizung höher gestellt werden damit es überall gut heizt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ca. 15-20 K unter der Vorlauftemperatur.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Üblich sind so Vorlauf 70 und Rücklauf 50 Grad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkläre mir bitte mal den Sinn deiner Frage.

Sinngemäß ähnlich könntest du fragen, was habe ich an Geld in meinem Geldbeutel zu erwarten. Sinnvollste Antwort darauf, kommt immer drauf an was du ausgibst ;-)

Tja, woher sollen Wir nun wissen wieviel deine Heizkörper bzw Wärmeabnehmer verbrauchen? Wieviele Thermostatventile sind auf-, wieviele zu gedreht usw? Ferner wissen wir nicht, ob es ein Mischventil, oder eine sogenannte hydraulische Weiche oder ähnliches in deiner Anlage gibt.

Wozu also fragst du, bzw was nützt dich solch eine Frage, wenn alle mitbestimmenden Parameter unklar sind, nur spekuliert werden können?

Was meinst du anhand der Rücklauftemperator erkennen zu können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?