Wie hoch sollte der Stromverbrauch und Wasserverbrauch bei 2 Personen im Jahr sein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das kommt ganz darauf an, wer die beiden personen sind und wo sie wohnen...

vor allem der job ist wichtig. kein Job kann extrem hohe stromkosten mit sich bringen (den ganzen tag familien im Brennpunkt und son mist glotzen) ein dreckiger job, oder ein job, bei dem es sehr auf hygiene ankommt, z.b. schornsteinfeger oder empfangsdame können den Wasserverbrauch in die höhe treiben. parallel auch den stromverbrauch, wenn das warme wasser aus einem elektrischen boiler oder duchlauferhitzer kommt.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide Werte hängen sehr von der Wohnumgebung ab. EFH, Mietwohnung? Geräteausstattung, Lebensgewohnheiten, Arbeitsrhythmus?

Zum Stromverbrauch: der typische Dauerverbraucher ist heutzutage der Kühlschrank evtl. durch eine Tiefkühlanlage ergänzt. Flach-TV verbraucht mehr als Röhre, viele U-Elektronik- Geräte haben keine echte Netztrennung beu Abschalten, sondern stromverbrauchendes Standby. Kontrolle ist bei steckergeräten einfach mit einem Verbrauchsmessgerät. E-Herd und E-Backofen sind schwieriger zu untersuchen, weil meist nicht über Stecker angeschlossen. Generell gilt, dass die meiste Energie mit elektrischer Wärmeerzeugung verbraucht wird.

Zum Wasserverbrauch: Garten? Swimmingpool? Oftmaliges Vollbad (Alternative Duschen verbraucht etwa 1/3 Wassermenge eines Vollbades! Undichte WC-Spülung kann Dauerverbrauch grosser Wassermengen bedeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JTKirk2000
31.08.2013, 12:42

Flach-TV verbraucht mehr als Röhre,

Natürlich kann man das behaupten, wenn man einen 42" Plasma-Flachbildschirm erster Generation einem 50cm-Röhrenfernseher gegenüberstellt, aber im Leistungs und Bedarfsverhältnis ist ein Flachbildschirm entschieden günstiger im Stromverbrauch. Am besten erkennt man das bei PC-Monitoren. Die jhaben bei 17" gern schon ihre 100W genommen, während ein 22" TFT-Monitor etwa 40W nimmt, ein 22" OLED-Monitor sogar nur um die 30W. Auch moderne Plasma-Flachbildschirme sind bei weitem nicht mehr so verbrauchsintensiv, wie die der ersten Generation. Dennoch ist vermutlich ein OLED-Monitor oder OLED-TV vermutlich ungeschlagen im geringstmöglichen Stromverbrauch bei vergleichbaren Bildschirmgrößen.

Generell gilt, dass die meiste Energie mit elektrischer Wärmeerzeugung verbraucht wird.

Ja, in der Tat. Dies gilt sowohl für E-Backofen/Herd, Warmwassergeräte (wie Warmwasserspeicher, auch als Boiler bekannt, und Durchlaufwassererhitzer), als auch Elektroheizungen (einschließlich Heizlüfter).

0

Im Internet stehen Richtwerte , auch Sparhinweise !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?