Wie hoch sind schätzungsweise die laufenden Kosten einer inaktiven GmbH?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Aus welchem Grunde würde man eine GmbH nur für eine Beteiligung unterhalten wollen? Die Renditen sind nicht mehr so hoch, dass sich das rechnen würde.

Oder willst du nur Verluste zum Steuersparen generieren? Das wird das Finanzamt nicht bis in alle Ewigkeit tolerieren und irgendwann sagen, dass das ein Hobby von dir sei, für das du keine Verlustzuweisungen geltend machen kannst.

Deine Frage kann ohne weitere Hintergrundinformationen nicht beantwortet werden. Gibt es z.B. Mietverträge, Telefon-/Internetkosten, Firmenfahrzeuge usw.?

Steuerberatungskosten kannst du bei einem Steuerberater erfragen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helmuthk
29.08.2016, 10:26

Verluste einer GmbH können nicht in den Privatbereich übertragen werden.

Wo sollen da bitte "Verluste zum Steuersparen generiert" werden?

0
Kommentar von peerryd
29.08.2016, 12:01

Es geht gerade um das Gedankenspiel zwei UGs zu gründen. Da bei der einen UG in den nächsten Jahren auch ein Verkauf nicht ganz unwahrscheinlich ist, soll diese als Tochter einer weiteren UG gegründet werden. Eine Art Mini-Holding. Da das Geld momentan noch knapp sitzt, bin ich an den Kosten für einen Jahresabschluss der Mutter-UG interessiert. Da diese erstmal keine Umsätze hat und nur die Beteiligung hält, hab ich gedacht, dass der Jahresabschluss auch deutlich günstiger als üblich werden kann. Gibt es da Schätzwerte?

0

Es fallen nur die IHK-Kosten an (ca. 200€). Jahresabschluss kann der Gesellschafter selbst machen. Steuerberater wird nicht gebraucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?