Wie hoch sind Gerichtskosten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man müsste zunächst mal unterscheiden, ob es strafrechtlich oder zivilrechtlich vor Gericht geht, wenn es überhaupt vor Gericht gehen sollte. Außerdem wäre interessant zu wissen, wie alt ihr seid. Ist es eine Jugendstrafsache, so gehen die Gerichtskosten in der Regel zu Last der Staatskasse. Auslagen für die Verteidigung müssen aber selbst getragen werden, sofern keine Verteidigung zwingend notwendig ist (z.B. bei Verbrechen, die mit Mindestfreihheitstrafe von einem Jahr bedroht sind, in dem Fall würde die Staatskasse auch die Kosten für die Pflichtverteidigung übernehmen). Wenn es sich um eine Strafsache handelt und es sich bei der Tat nicht um ein Verbrechen handelt, kann unter Umständen auch ein Strafbefehl vom Staatsanwalt erlassen werden (ihr müsstet dann nicht vor Gericht, sondern würdet direkt vom Staatsanwalt "verurteilt", sofern ihr das Urteil akzeptiert, ansonsten geht es doch vor Gericht).

In zivilrechtlichen Angelegenheiten ist das alles nochmal anders.

Wir haben die Polizei angelogen und wir sind 16

0
@DerTrollerxd

Würde ich mir keine großen Gedanken machen. Wahrscheinlich kommt da gar nichts oder ganz ganz wenig bei raus. Eine Falschaussage bei der Polizei ist übrigens nicht unbedingt strafbar. Und wo da Kosten enstanden sein sollen, kann ich nicht sehen.

Vor dem Staatsanwalt und dem Gericht sollte man allerdings die Wahrheit sagen.

0

ok danke :)

0

In zivilrechtlichen Verfahren hängt das vom Streitwert ab. In strafrechtlichen von der Verurteilung. Mehr Angst hätte ich aber vor den Anwaltskosten der Gegenseite. Gerichtskosten sind relativ niedrig.

Wahrscheinlich die SB(Sachbeschädigung) dazu Gerichtskosten, Anwaltskosten und wenn jemand verletzt worden ist durch die SB dann noch Schmerzensgeld ...

Wer zahlt den Anwalt und die Gerichtskosten bei einem Verfahren das zugunsten des Angeklagten eingestellt wurde bzw. der Angeklagte freigesprochen wurde?

Dieses Verfahren richtete sich gegen mich es ging um Körperverletzung, das Gericht bzw. der Richter stellte fest das ich unschuldig bin und das Gerichtsurteil lautete freispruch nun ist meine Frage, wer die Kosten des Anwalts bzw. der Gerichtskosten übernimmt? Anwaltskosten: 1100€ Gerichtskosten: 400€ Beide Rechnungen habe ich erhalten... jetzt frage ich mich naturlich warum ich dies nun zahlen soll wenn ich unschuldig bin und ich nichts getan habe? [Rechtsschutz vorhanden]

...zur Frage

Arbeitsgericht , was kosten mir als Arbeitnehmer die Gerichtskosten?

Gerichtskosten , was kostet das mir in etwa ?? Habe einen Rechtsstreit mit meinen Arbeitgeber , er hatte mich gekündigt da ich angeblich nicht auf der Arbeit war, obwohl ich am krankheitstag angerufen habe und krankschreiben gleich per Post geschickt habe.

Nun geht das vor Gericht, mache das alles ohne Anwalt.

Was für Kosten kommen in etwa ? 300€??

...zur Frage

Streitwert zu hoch angesetzt?

Es wurde eine Klage erhoben deren Streitwert etwa 40 % dem tatsächlichen Wert Übersteigt. Was kann man da tun ???

Fallen die gerichtskosten dann im Fall einer Verurteilung auf den tatsächlichen Streitwert aus?

...zur Frage

Wenn ich jemanden Anzeigen möchte, welche Kosten kommen auf mich zu?

Wenn ich eine Person anzeigen möchte und ich sollte verlieren, muss ich seine Gerichtskosten bezahlen? Und wenn ich kein Geld habe, diese bezahlen zu können, was dann? Und brauche ich unbedingt einen Anwalt? Kann ich mich nicht selbst vertreten?

...zur Frage

frage gerichtskosten?

ich habe einspruch gegen die polizei berlin eingelegt und es dann einstellen lassen mein wert des streitgegenstandes beträgt 5.384,32,00 ( genau so stehts drin kein tippfehler von mir) meine frage wie hoch sind jetzt die kosten und wie und wann soll ich die bezahlen habe keinen überweisunhsträger erhalten oder bankdaten bekommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?