Wie hoch sind dir Bewerbetzahlen für Gesang ( klassisch) und wie viele werden genommen?

3 Antworten

Also zur ersten Frage: genaue Zahlen habe ich für Deutschland nicht gefunden, aber in Österreich kommen laut Statistik durchschnittlich 29 Bewerber auf einen Studienplatz in Gesang. So als Vergleich (viel "besser" wird es in Deutschland auch nicht sein)

Zu den Anforderungen:

Du solltest unheimlich gut singen können für das Hauptfach Gesang. Am besten mit jahrelangem Unterricht und "ein wenig" Jumu. Genau musst du meistens 2 Kunstlieder aus verschieden Epochen vortragen, sowie 2 Arien und ein gesprochener Text.

Des Weiteren musst du Klavierspielen. Das sind meist 2 leichtere Stücke (kann auch Impro oder Pop sein).

Dann kommt der Theoretische Teil:
-allgemeine Musiklehre
-Grundlagen der Harmonielehre
*4 stimmiger Satz, Akkorde bestimmen (Auch Dominantsept, Sixt ajoutee,..etc), Tonleiter, Transponieren ...
-Musikgeschichte (Vertreter, wichtige Werke deines Hauptfaches, allgemeines)
-Gehörbildung (Taktarten, Tonleiter, Intervalle, Dreiklänge, Septimenakkorde einschließlich Umkehrungen Rhytmusdiktat)
-Ergänzen und Erfinden einfacher Rhytmen und Melodien
-Beschreiben eines kurzen Musikstückes
-schriftliche Erläuterung musikalischer Fachbegriffe

16

es heißt natürlich Rhythmus

0
9

Danke!

0
36

Darf ich fragen, wo du diese Informationen her hast? Würde das alles abgeprüft, würden die Aufnahmeprüfungen Tage dauern! Das stimmt so absolut nicht!

0
16

Das ist von unserer Hfm hier, also SB Und das wird auch nicht an einem Tag abgeprüft...

0
36
@supergirl200

Und wo ist "hier"? An keiner der großen Musikhochschulen wird ein derart umfangreicher theoretischer Inhalt abgeprüft. Was du beschreibst, ist bereits der Inhalt der Nebenfächer während des Studiums. Welchen Sinn hätte es, das Studium bereits mit derart umfangreichen Wissen und Können zu beginnen? Auch mit dem Gesangsunterricht davor, ist das so eine Sache. "Fertige" Sänger werden in die Opernklassen oder in die Klassen für musikalisches Unterhaltungstheater aufgenommen, aber doch um Himmels willen nicht für die Sologesangsausbildung. Es würde mich wirklich interessieren, wo das so gehandhabt werden soll. Das wäre eine höchst seltsame Hochschule.

0

Es wäre großer Zufall, wenn Dir hier jemand Deine Fragen würde beantworten können.

Anfang der 1980er Jahre erzählte mir ein Kollege zwei Dinge, die für Dich vielleicht interessant sind. Es betraf die Hochschule für Musik in Köln, Hochschulklassen Klavier:

  • Zu einer Aufnahmeprüfung hatten sich ca. 200 Bewerber angemeldet. Obwohl alle Klavierklassen besetzt waren, hat man 50 der Bewerber eingeladen: Damit der Hochschule keine Sonderbegabung entgeht, wollte man diese in der Aufnahmeprüfung hören. Es sollten zwei (!) Kandidaten aufgenommen werden und auf der Basis von Überstunden unterrichtet werden. Aufgenommen wurden dann drei Kandidaten.
  • "Die meisten Studenten, die wir in die Klavierklassen aufnehmen, sind mehr oder weniger fertige Pianisten. Sie lernen stilistisch noch etwas dazu und erweitern ihr Repertoire."
9

Wow, danke für die Antwort!

1

Natürlich ist die Prüfung sehr anspruchsvoll.. Die nehmen doch keine Anfänger.

Krankenpfleger Ausbildung Chancen 2018?

Weiß jemand genaueres, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist genommen zu werden? Man hört ja oft von Pflegepersonalmangel. Habe n eher schlechteres Abi, aber das sollte nicht das Problem werden Nachdem man hört,dass so viele Pfleger gesucht werden müssten doch fast alle genommen werden, ausser die sich sehr schlecht verkaufen

...zur Frage

Schule abbrechen! Ich hasse das Schulleben!?

Ich will Berufsmusiker werden und komm mit der Schule nicht klar.
Ich versuche mich unterbewusst einfach immer dagegen zu wehren zu lernen. Keine Ahnung warum. Das liegt mir einfach nicht.
Aber naja ich hatte schon viele Auftritte und weiß dass ich sehr gut singe und Gitarre spiele. SOLLTE ich es nicht schaffen von Musik zu leben, kann ich immer noch Gesang studieren, weil man für ein Musikstudium KEIN Abitur braucht. Nur musikalische Aufnahmeprüfung. Also FALLS es nicht klappen sollte, kann ich immer noch darauf zurückgreifen. Ich will einfach voll durchstarten und nur noch Songs schreiben und auftreten.
Also, was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Ausbildung ob Zusage/Absage?

Wenn zu einem Eignungstest etwa 30 Leute eingeladen sind und 4 genommen werden (das heisst letzendlich einen ausbildungsvertrag bekommen), wie viele werden in etwa zum Vorstellungsgespräch eingeladen?

...zur Frage

Wieso gibt es so viele Cover-Sänger auf YouTube?

Hi (:

Jetzt läd ja schon jeder 5. fast solche "Covers" auf YouTube hoch! Wieso? (:

Lg.

...zur Frage

Kann ich diese Fächer gleichzeitig studieren und macht so eine Kombination überhaupt sinn?

Hallo liebe Leute, ich hatte schon mal erzählt , dass ich gerne Kirchenmusik studieren würde.Habe jetzt bald mein Abi aber würde gerne noch etwas Zeit investieren um mich besser auf die Aufnahmeprüfung vorzubereiten , da ich mich noch nicht fit genug fühle.Kirchenmusik möchte ich hundertprozentig später machen.Ich hatte zunächst überlegt ein FSJ zu machen.Allerdings finde ich noch andere Studiengänge sehr interessant.Auf jeden Fall will ich später im musikalischen Bereich Arbeiten.Deshalb fänd ich den Studiengang musikvermittlung oder musikwissenschaften auch interessant.Ich hatte jetzt überlegt diese Fächer schon zu studieren und Kirchenmusik in einem Jahr dazu zu tun.Erstmal die Frage ist das Zeitlich überhaupt möglich diese drei Sachen gleichzeitig zu studieren?Und habe ich dann bessere Chancen später irgendwo einen Beruf zu finden?Kirchenmusik allein ist ja immer mit den Stellen und allem drum und dran kritisch und mit Musikwissenschaft allein kann ich später auch nicht erwarten was zu finden.Mit musikvermittlung eventuell noch in konzerthäusern , Theater, Orchester...aber macht theoretisch diese Kombination der Fächer irgendwie Sinn oder kann ich daraus Vorteile ziehen um vielleicht später noch irgendwie mit anderen Studiengängen mehr zu erreichen (z.B Konzertmäßig als Organistin oder so ....)? Würde mich über alle freuen die schon mit diesen einzelnen Fächern wirkliche erfahrungen gemacht haben und was dazu erzählen können oder mir einen Rat geben ...

...zur Frage

braucht man eine "besondere" stimme um bekannt zu werden (Gesang)?

diese frage bezieht sich NICHT nur auf mich sondern ist generell. braucht man eine besondere stimme mit viel wiedererkennungswert um berühmt zu werden? oder reicht es wenn man lange gesangsunterricht nimmt und viel übt? denn es gibt (finde ich) relativ viele sänger/innen , die sehr gut singen können und ihre stimme auch kontrollieren können aber halt nicht so eine besondere stimme haben und nicht so bekannt sind....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?