Wie hoch sind die ungefähren Kosten für die Treppenhausreinigung?

6 Antworten

Fragt doch 'mal Euren Nachbarn, ob er Euch diese Woche die Treppe (meistens 2 Treppen und 2 Podeste) putzt. Und dann bietet ihm dafür 4,50 € an. Das war's dann mit guter Nachbarschaft !

4

Mental wird das stimmen, rechnerisch aber nicht. Eine Treppe mit 2 x 7 Stufen und

einem Podest kann man in ca. 20 Minuten reinigen, folglich beträgt der Stundenlohn 13,50 €. Das wird der angesprochene Nachbar wahrscheinlich nicht

so sehen. Unter 10 € wird er es nicht tun!

0

mein kumpel hats übernommen und macht es für 150 euro im monat nur samstags 5 stockwerke

In unserem Objekt macht es die Gottschling Immobilien aus Essen. Dort liegen wir bei ca. 6,50 EUR pro Partei und Monat.

Jedoch kommt es hierbei bestimmt auch auf Details an, wie z.B. Untergrund und Verschmutzungsgrad. Hier der Link: http://gottschling-immobilien.de/treppenhausreinigung-essen/

Vielleicht lässt man sich aber auch zwei oder drei Angebote geben und vergleicht diese dann!

Darf die Treppenhausreinigung per Mehrheitsentscheid geregelt werden?

Meine Mutter und Großmutter bewohnen Wohnungen einer Gesellschaft, es handelt sich um jeweils 8-Parteien-Häuser und ihre Mietverträge sind 20 bzw fast 60 Jahre alt. Darin ist geregelt, daß der Mieter nach Putzplan das Treppenhaus selber putzt. Meine Mutter übernimmt dies in dem anderen Haus für meine Großmutter.

Einige der Wohnungen wurden in Eigentumswohnungen umgewandelt, so daß ca 50% Eigentümer in jedem Haus leben. Die Eigentümer kommen weitgehend ihrer Pflicht zum Putzen gar nicht nach.

Die Wohnungsgesellschaft hat jetzt überall Plakate an den Eingängen aufgehängt, daß in einer Woche jemand von Tür zu Tür geht und Unterschriften dafür oder dagegen sammelt, daß die Reinigung fortan von einer Firma übernommen wird. Eine einfache Mehrheit soll dafür ausreichen. Es sind jeweils einige Parteien dagegen, für eine Mehrheit wird das aber nicht reichen.

Wir hatten schon einmal eine ähnliche Situation in einer unserer früheren Wohnungen und meine mich zu erinnern, daß es dort bereits an einer Person scheiterte, die nicht einverstanden war. Die kostenpflichtige Fremdreinigung durfte keinem aufgezwungen werden, wenn ich mich richtig erinnere.

Stimmt das? Kennt evtl. jemand ein Urteil dazu o.ä.? Ich hätte gerne einen Beleg, mit dem ich mich an die Gesellschaft wenden kann. Herzlichen Dank im voraus.

...zur Frage

Was tun wenn Treppenhausreinigung unverhältnismässig hoch ist?

Hallo,

ich wohne in einem 6 Parteien Haus ( 3 Etagen, Neubau) mit einem relativ einfach zu putzenden Treppenhaus. Der Vermieter (wohnt nicht im Haus) hat vor einiger Zeit eine externe Firma beauftragt die Treppenhausreinigung durchzuführen. Die Kosten hierfür werden auf der jährlichen Nebenkostenabrechnung aufgelistet und den Mietern in Rechnung gestellt.

Nun habe ich festgestellt dass eine Putzfrau dieser Reinuigungsfirma einmal die Woche vorbeikommt, kurz durch das Treppenhaus fegt und nach 10 - 15 Minuten wieder weg ist. Für diese Aktion zahlt das gesamte Haus pro Monat ca 400€.

Nun frage ich mich ob die Kosten hierfür nicht unverhältnismässig hoch sind und die externe Firma nur "abkassieren" will. Was könnte man als Mieter dagegen tun?

...zur Frage

Weihnachten & Wäsche waschen

Darf man an Weihnachten Wäsche waschen (Waschküche ist im Keller)? Vermieter (wohnt auch im Haus), sagt nein. Wir haben aber zwei Säuglinge und das wären dieses Jahr 4 Tage ohne waschen. Unvorstellbar!!!!!!

...zur Frage

Eine Mieterin hängt nasse Wäsche in ihrem Kellerabteil auf einem großen Wäscheständer statt in der Waschküche auf.Das ist doch nicht zulässig?

Fast alle 2-3 Tage trocknet eine (dreiste)jüngere Mieterin ihre Wäsche auf einem großen Wäschtrockner.Die ganze Feuchtigkeit zieht in die Nachbarkellerräume ,wo Kartons,Sonnenschirme,verschiedene Ablagen etc stehen.Da im Keller auch die Heizungsrohre liegen,meint sie die Wärme zum Trocken benützen zu können. Die Waschküche ist groß genug,um dort Wäsche aufzuhängen.Die Mieterin tut es aber nicht. Der Vermieter reagiert auch nicht und läßt sogar zu,dass die besagte Mieterin den Flur vor ihrer Wohnungstüre mit Staubsauger,2-3 Kehrbesen und eine Menge an Schuhen auf einem offenem Schuhschrank stehen.Der Vermieter meint,er hätte es zu sagen,was er für richtig erachtet .Die Mieterin hat zudem die Angewohnheit ihre Schuhe,die sie auszieht,ebenso ihre Freundin(die zu Besuch kommt) ihre ausgezogenen Schuhe mitten im Flur hinzulegen,sodass man als Nachbar darüber stolpern kann;wenn das Treppenhauslicht zB vorzeitig ausgegangen ist . Und dann behauptet die junge Dame gegenüber dem Vemieter auch noch,man hätte ihre Sachen angefaßt,was nicht stimmt. Ist das nicht pervers? Was verfolgt die junge Frau?Ich verstehe das nicht..

...zur Frage

Vermieter Treppenhaus und Müll?

Hallo,

Ich hab eine Frage bezüglich Treppenhaus Reinigung und Mülltonnen.

Es geht darum, dass ich mündlich gesagt bekommen habe vor Einzug, das ich nur meine Treppen säubern müsse. Nach Einzug kam dann, auch das Zwischenstück und draußen. Ich glaube, dass es im Mietvertrag nicht steht.

Jedenfalls: Wieso soll ich bitte draußen Putzen?? Was bringt es bei Regen, nässe und Blättern, da sauber zu machen, wenn nach 2 Minuten es genauso aussieht wie davor?

Als ich sie ansprach wieso ich das Putzen soll, meinte sie nur, weil ich das ja auch benutze. Und ich denke mir so: Von 2x 20 Sekunden einmal hin und her wird das nicht dreckig. Und meine Schuhe sind auch sauber.

Und was ich dazu nicht verstehe: Wieso 4x im Monat?? Ich habe sie das auch noch nie reinigen sehen. Sie meinte zu mir 2 Wochen ich, zwei Wochen sie. (Die sind 2 Personen und ich nur 1…)

Muss ich wirklich draußen die Treppen putzen?? Was hat das für einen Sinn? Ich geh doch auch nicht auf die Straße und putze da mit einem Lappen drüber?

Zusätzlich: Kann ich verlangen, das die größere Mülltonnen bestellen? Als ich eingezogen bin haben die zu 2 schon alle Tonnen bis oben hin befüllt gehabt. Ich durfte alles in meiner Wohnung verstinken lassen.

Letzten Monat genauso, Mülltonne wurde am Tag abgeholt, gehe nach Hause entsorge Müll und da ist einfach ein Teppich drinnen, der 50% der Mülltonne wieder ausfüllt und Müllabfuhr kommt nur 1x im Monat. Das macht mich jedes mal so sauer.

Ich meine: Die schaffen es alleine den Müll voll zu bekommen und dann zieht eine weitere Person ein, die Mülltonne reicht einfach nicht dafür. Jeden Monat ist sie übervoll. Hab sogar das Katzenklo-DreckZeug noch in meiner Wohnung weil heute Mülltonnne abgeholt wird, weils nicht mehr reingepasst hat…

Hat irgendjemand rat oder weiß zu sowas etwas??

...zur Frage

Elektriker hat FI Schalter für das Bad in die Waschküche gelegt.

Hallo, da ich kein Elektriker bin und mich auch nicht so gut darin auskenne frag ich mal hier nach.

Ich habe ein älteres Haus, in dem der Zählerkasten mit Sicherungen im Hausflur hängt für das komplette Haus, als für das EG inkl. Keller und OG. Nun wurde im EG das Bad erneuert und der Elektriker hat mir erklärt das man bei Sanierung einen FI Schalter setzen muss. Das sehe ich ja auch ein. Nun hat er sich meiner Meinung nach die Sache sehr einfach gemacht. Der Elektriker den Strom vom Bad runter in die Waschküche geholt, dort den FI Schalter gesetzt und wieder nach oben gelegt. Somit hängt weiterhin die ganze Wohnung im EG an einer Sicherunge im Sicherungskasten.

Mein Vorschlag war ja, das man für das Bad auch eine neue separate Sicherung in den Sicherungskasten setzt und danach auch den FI Schalter in den Sicherungskasten. Da meinte er, das das nicht erlaubt sei.

Ist das Richtig oder wollte es sich der Elektriker nur einfach machen?

Schonmal danke für die Antworten.

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?