wie hoch sind die stromkosten pro person im monat?

6 Antworten

ein singlehaushalt braucht 2500kw/h im durchschnitt.. dort ist aber alles berechnet, also kühlschrank, heizung etc. mit ungefährt 2000kw/h wirste schon hinkommen.. preise schau bei www.verivox.de .. sind zwischen 300 und 400€ / Jahr

Ich wohn in einer 44qm wohnung und zahle 30€ pauschale. allerdings guck ich kaum fernsehen und nen pc hab ich nicht. liege aber auch deutlich unter meiner pauschale! 30€ solltest du also einplanen

Hallo, bei Strom solltest Du je nach Haushaltsgeräten mit 35,- Euro rechnen. Aber Du kannst bei Deinem Energieversorger nachfragen, die haben für gewöhnlich MIttelwerte und klären genau ab, welche Geräte Du besitzt und was die etwa ausmachen werden.

Warmmiete + Gas / Strom / Müll etc.

Ich habe eine mietrechtliche Frage.

Zum 01.12.2014 bin ich in meine erste eigene Wohnung gezogen. Beim Besichtigungstermin hat mich der Makler wie folgt aufgeklärt:

Es gibt eine Kaltmiete + Warmmiete, hinzu kommen die Kosten für die Gasetagenheizung.

Jetzt habe ich aber auch eine Abrechnung über die Stromkosten erhalten. Zudem zahle ich auch die Müllgebühren selbst. Was ist denn da noch "Warmmiete" wenn ich so gut wie alle Nebenkosten selbst trage? Sollte ich das mal von einem Anwalt überprüfen lassen?

Danke und Grüsse

...zur Frage

Mietausfall, Mietminderung - was übernimmt die Versicherung?

4 Wohnungen sind aufgrund eines Wasserschadens unbewohnbar.

Der Gutachter war heute da und hat nur "Mietminderung" aufgenommen.

Kann man davon ausgehen, dass diese 100% beträgt und von der Versicherung komplett übernommen wird ?

In den Wohnungen werden morgen Baulüfter aufgestellt, spätestens dann kann dort wirklich niemanden wohnen oder schlafen. Die Stromkosten übernimmt die Versicherung,

Aber was ist mit den Nebenkosten: Gas, Hausmeister und Müllgebühren. Übernimmt das bei Unbewohnbarkeit die Versicherung ? Und wenn nicht, wer dann ? Mieter oder Vermieter ?

...zur Frage

Muss ich als Untermieter nach dem Immobilienscout24 Vertrag Nachzahlungen begleichen?

Ich wohne als Untermieter mit angesetztem Festpreis für Miete inkl. Nebenkosten inkl. Strom und Gas in einer zweier WG und wurde vom Hauptmieter angewiesen Stromkosten nachzuzahlen. Der Abschlag, der monatlich gezahlt wurde, betrug nur 60% der tatsächlich angefallenen Stromkosten und ich dachte, dass in meinem Festpreis nicht mit spitzen Bleistift kalkuliert wurde. Ich habe vor meinem Einzug schon einen halben monat im voraus die Miete gezahlt und den Vertrag unterschrieben, damit der Hauptmieter die Mietkosten für diesen Monat nicht allein für die gesamte WG tragen muss. Für diesen halben Monat möchte er auch eine Stromnachzahlung, in welchem ich noch gar nicht in die Wohnung eingezogen bin.

Ich bin mindestens 30% weniger in der Wohnung und nach zählerstand verbrauche ich( wenn ich allein die WG bewohne) ungefähr 1/4 von dem, was der Hauptmieter verbraucht, wenn er alleine die Wohnung bewohnt ... lassen wir es nur die hälfte sein... es bleibt immernoch unverhältnismäßig Im Untermietvertrag nach Immobilienscout 24 steht folgendes über die Nebenkosten: §2 Miete und Nebenkosten 1. Die Nettomiete beträgt monatlich EUR... 4. Ändern sich die Miete oder die Vorauszahlungen/Pauschalen des Hauptmietvertrages, so gelten die Änderungen auch im Verhältnis des Hauptmieters zum Untermieter. Der Hauptmieter kann erhöhte Zahlungen vom Untermieter erst verlangen, wenn er die Erhöhung im Hauptmietverhältnis schriftlich nachweist. 5. Die Abrechnung der Nebenkostenvorauszahlung richtet ebenfalls nach den Vorschriften des Hauptmietvertrages [Quelle: http://www.static-immobilienscout24.de/MungoBlobs/20100312140653/20100312140653_untermiete.pdf , 07.02.2012]

Was ist rechtlich und zwischenmenschlich das richtige Verhalten bei dieser Sachlage?

Vielen Dank an alle die helfen können

...zur Frage

ALG I zu wenig?! Keine Aufstockung?!

Guten Tag alle zusammen,

ich habe folgendes Problem, ich bekomme seit Anfang August 2014 mein ALG I da mein Vertrag ausgeloffen ist das sind 675 Euro die auch schon genehmigt wurden und durch sind. Es geht jetzt um die Aufstockung zur sicherung des Lebensunterhaltes. Die nette Mitarbeiterin sagte mir es stehe mir aufstockend nichts mehr zu. Meine Miete beträgt 320 Euro plus 150 Nebenkosten (75 Gas + 75 Strom) Kann dies der Fall sein ?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Höhe der Nebenkosten für Einzug im 4.Quartal "normal" zulässig?

Hallo, ich befinde mich aktuell auf Kriegsfuß mit meiner 2013er Betriebskostenabrechnung. Wir sind zu zweit am 1.10.13 in eine 2 Zimmer Wohnung mit 65 qm eingezogen. Nebenkosten zahlen wir 75€ pro Person, also 150€ zusammen. Für diese 3 Monate sollen wir nun zu den 450 gezahlten Euro nochmal 510€ Nachzahlung leisten! Größter Posten ist laut Abrechnung die Heizung. Diese wird 50/50 nach Verbrauch und nach Größe bewertet. Der Vermieter verweist uns auf Nachfrage auf die Heizperiode und das wir keine Rücklagen aus den Sommermonaten haben, da wir erst in Q4 eingezogen sind.

Ich finde dies ziemlich dreist, sowas muss man uns doch vorher sagen?! Wenn der Vermieter weiß, dass ein Mieter enorm nachzahlen muss; ist es dann rechtens die Miete inklusive der - zumindest für die ersten drei Wintermonate - zu geringen Nebenkosten normal zu lassen? Die Nachzahlung bei normaler Heizungsnutzung während des milden letzten Winters beträgt immerhin mehr als 100%!!

Ich habe die Nebenkosten für 2014 bereits berechnet, hier würden 152€ im Monat anfallen. Also ca.24€ Nachzahlung für 12 Monate gegenüber 510€ für 3 Monate.

Bitte um Hilfe :-(

...zur Frage

Wieviel für Miete ausgeben?

Hallo, meine Nettoeinkommen ist 2200 Euro. Lebe derzeit ziemlich weit weg vom Stadtzentrum und Arbeit (30 min mit Auto, 3 euro für Parkplatz pro Tag in der Stadt) und gebe für Miete 420 euro plus 150 Euro Nebenkosten aus. Nun habe ich meine Traumwohnung gefunden: Neues Gebäude, im Stadtzentrum, 700m von der Arbeit. Jedoch viel teurer, 1245 Euro plus 150 Euro Nebenkosten. Andere Fixkosten belaufen sich bei mir auf etwa 100 Euro (Fernsehen, Internet, Handy usw.). Jetzt kann ich nicht entscheiden ob ich mir die neue Wohnung leisten kann oder nicht. Was denkt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?