Wie hoch sind die Stromkosten für eine Klimaanlage?

2 Antworten

Meine 5 Jahre alte Schlauch-Klimaanlage mit Effizienzklasse "D" verbraucht bei Laufen laut Messgerät nur 870 Watt. Da sie, weil thermostatisch geregelt nicht ständig läuft, kostet der Betrieb beim derzeitigen Strompreis an die 10-12 Cent pro Stunde. Für den Preis einer Flasche Cola (die nicht so lange kühlt) kann man also zwei Arbeitstage lang kühle Luft geniessen.

Das Gerücht mit den "Stromfressern" kannst du also vergessen. Die modernen Geräte sind nochmals besser geworden.

Die Hersteller von (Split-)Klimaanlagen geben den Stromverbrauch Ihrer Geraete - tabellarisch oder punktuell - fuer verschiedene Aussen- und Raumtemperaturen, die ueblichen Leistungsklassen (BTU) und Wirkungsgrade fuer Kuehlen (E.E.R.) und Heizen (C.O.P.) an. Mindestens die Leistungsaufnahme (Strom) und Leistungsabgabe (Kuehlen/Heizen) unter Normbedingungen werden auf dem Geraet oder in der begleitender Literatur genannt.

Beispiel:

Eine Split-Klimaanlage mit 730 Watt Leistungsaufnahme und einem Wirkungsgrad (C.O.P.) von 3.62 liefert eine Heizleistung von 3000 Watt, bei einer Raumtemperatur von 20°C und einer Aussentemperatur von 7°C, einer Raumgroesse von 75qm, einer Raumhoehe von 2.51m. Sofern die Anlage nicht in einen Teillastbetrieb kommt (On/Off-Regelung), sondern nur unter Dauerbetrieb (Volllastbetrieb) die Zieltemperatur haelt, wird sie pro Stunde 730 Watt-Stunden oder 0.730 kWh verbrauchen. Bei einer Nutzung zwischen 8 und 24 Uhr, also 16/8 Tag-/Nacht-Betrieb, wird der Verbrauch bei 16h/Tag*0.730kW/h liegen. Unter der Annahme eines Strompreises von 0.28 Euro/kWh wird die Anlage somit 11.68 kWh/Tag bzw. 3.28 Euro/Tag verbrauchen.

Der Stromverbrauch haengt also von den Eigenschaften der Klimaanlage - Heizleistung nach Bedarf (7000/9000/12000/15000/18000/24000 BTU), ihrem Wirkungsgrad (E.E.R. u. C.O.P.) und der geografisch und Geschmacks bedingten Laufzeit pro Tag ab. Die ueblichen Werte hoch effizienter Anlagen (EE A+/A++) liegen dabei im 24h/Tag-Betrieb bei 7kWh/Tag aufwaerts. Fuer die Auswahl des sparsamsten Geraetes zieht man am Besten die durchschnittliche Heizleistung einer vorhandenen Oelheizung oder Gas-Kombitherme fuer die Mindestheizleistung heran.

Was möchtest Du wissen?