Wie hoch sind die Kosten für ein großes Blutbild?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei einem Grossen Blutbild werden nur ein paar Standardwerte untersucht; dementsprechend werden die daten   vom Arzt  meistens auch  nur standardmäßig analysiert; oft mittels einer Software.

Ich schätze mal, dass die Krankenkasse für die laborkosten eines Grossen Blutbildes um die 50 Euro zahlt.

Dafür kann man sich natürlich nicht viel kaufen. Will man was einigermassen vernünftiges haben, muss man privat in einem labor schnell 1.000 Euro zahlen alleine für die laborkosten. Und eine vernünftige Auswertung kostet auch noch mal schnell 400 Euro dazu.

Man kann solche Blutwertuntersuchungen heute praktisch beliebig ausdehnen. Ist einzig eine Kostenfrage. Für Einzelwerte können auch schon mal alleine 1.000 Euro fällig werden.  Was man z.B. auch wissen muss: Um z.b. die Nierenfunktion zu überprüfen , muss man Urin und Blutwerte im Tagesablauf gegen checken. Und das macht regelmässig höchstens  der facharzt bei erhärtetem verdacht auf eine Nierenleiden.

Dieses Grosse blutbild, was die Krankenkassen routinemässig übernehmen, hat in erster Linie eine Alibi Funktion, um die Leute zu beruhigen, bei ihnen wäre alles in Ordnung. Nicht umsonst werden z.B. Leber- und Nierenleiden oft erst im Endstadium festgestellt.

Mach dich zuerst schlau, was ein großes Blutbild überhaupt ist. Ich vermute, du brauchst Werte, die unter Serumchemie fallen. Mit einem großen Blutbild kannst du vermutlich gar nichts anfangen.

Kommt darauf, welche Krankheit du hast, dann zahlt das die Kasse.

Ansonsten gibt dir gerne dein Arzt die Kosten bekannt.

Knapp 70 EUR fürs Labor und nochmal dasselbe für den Arzt. Ich habe gerade 134 dafür bezahlt.

Pangaea 11.08.2017, 16:07

Das war dann aber mehr als nur ein großes Blutbild.

0
archibaldesel 11.08.2017, 16:07
@Pangaea

Es war die Blutentnahme aus einer Vene, das Blutbild und das anschließende Gespräch.

1

Wenn es medizinisch nötig ist zahlt die Krankenkasse.

Was möchtest Du wissen?