Wie hoch muss der minimale isolationswiederstand bei einer Spannung von 400V sein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kann man nicht pauschal beantworten, es kommt auf den Anwendungsfall an.

Für Haushalte darf der Fehlerstrom nicht in die Größenordnung des RCD-(FI-)- Auslösestromes (>10mA) kommen. Das bedeutet,
dass der Gesamtisolationswiderstand 1MΩ nicht unterschreiten
sollte. In der Praxis sind die einzelnen Isolationswiderstände  >100MΩ.

Mindestens 1 MOhm. Prüfspannung beträgt in dem Fall 1000 V und nicht die 500 V die bei 230 V benutzt werden.

Was möchtest Du wissen?