Wie hoch kann ein Zunami werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Begriff Tsunami kommt aus dem japanischen und bedeutet «große Welle im Hafen.» Japanische Fischer, so heißt es, haben den Monsterwellen ihren Namen gegeben. Während die Männer draußen auf hoher See nichts Auffälliges bemerkten, fanden sie bei ihrer Rückkehr ihre Dörfer zerstört vor - zerschmettert von einer Riesenwelle, die sich erst vor der Küste im flachen Wasser meterhoch aufbäumt und so ihre Zerstörungskraft entfaltet.

Ein Tsunami ist eine riesige Flutwelle, die 10 bis 30(!) Meter hoch und steil auf die Küste zurollt und alles niederwälzt. Auf diese Art und Weise sind schon Fischkutter bis zu zwei Kilometer ins Landesinnere geschleudert worden.

mehr dazu http://www.esys.org/rev_info/tsunami.html

kommt ganz drauf an... alles ist möglich, täglich gibt es tsunamis, aber diese sind so klein udn schwach das man sie nicht von normalen wellen unterscheiden kann. Der tsunami 2004 in thailand war wohl mancherorts 25m hoch

das kann man auch nicht abschließend bestimmen,

im Film 2012 lassen die einen Tsunami knapp unterm Mount Everest-Gipfel enden,

also 8000 Meter hoch!!

Da hast du aber auch die extremsten tektonischen Plattenverschiebungen ...

ich auch^^aber naja..dann schreib das doch einfach so:in manchen fällen können die TSunamis 160 meter hoch werden,in manchen aber auch nur 10-30 m.(ich muss aber sagen dass 160 meter sich viel realistischer anhört...versuchs doch erst noch einmal unter ,,tsunami" statt ,,zunami" zu googlen ;)

Ein Tsunami ist weder hoch noch breit, die Wellen, die er verursachen kann, dagegeen schon....Vergiss das mit den 30m eher 80 oder mehr....

Was möchtest Du wissen?