Wie hoch ist im Marketing eine gut Rücklaufquote für schriftliche Fragebögen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt darauf an, an wen dieser Fragebogen gerichtet wird. Ist es eine Befragung an Bestandskunden, dann kann die Rücklaufquote, je nach Kundengruppe (heavy user, sporadic user etc.)höher ausfallen. Besonders bei loyalen Kunden liegt die Responseqoute höher. Sind es keine Bestandskunden, dann hängt es auch vom Thema, Zeitaufwand, Bereich und Kosten (Porto?) ab. Und natürlich der Adressdatenqualität. Generell würde ich bei schriftlichen Umfragen die Rücklaufquote als geringer einstufen. 0,5 - max. 5%. Den unteren Bereich bei gekauften/gemieteten Adressen, zu denen noch nie Kontakt bestand. Den höheren Betrag bei Kunden, die das Unternehmen bereits kennen.

Im Schnitt rechnet man mit 5%.

Je nachdem, nach welchen Kriterien die Grundgesamtheit ausgewählt wurde, können wesentlich mehr aber auch weniger Antworten eingehen. Mehr: Bei Kundenumfragen (wenn bereits Beziehungen bestehen), weniger bei "Rundumschlägen" nach allgemeinen Auswahlkriterien.

ich würd sagen weniger als bei online-umfragen, und dort sind 4% schon viel wenn ich mich richtig erinnere.

dieSari81 28.02.2011, 10:31

Ja, ich meine auch weniger.

Glaube mich erinnern zu können, dass ich was von 0,2 - 2% gelernt habe.

0

etwa 10% ist eiene gute Rücklaufquote

Was möchtest Du wissen?