Wie hoch ist ein Lungenkrebs Risiko?

5 Antworten

Das individuell Krebsrisiko eines bestimmten Menschen lässt sich nicht so einfach ausrechnen.

Manche sind anfälliger für Lungenkrebs, andere rauchen jahrzehntelang, ohne ihn zu bekommen (können sich davon aber trotzdem andere Krankheiten holen).

Egal, wie anfällig du dafür bist: Durch Rauchen erhöhst du dein Risiko auf jeden Fall. Je weniger Joints bzw. Zigaretten, desto besser.

Krebs kann beim einmaligen rauchen aber auch erst nach dem 5000-mal entstehen. Krebs kann dann entstehen, wenn bei der Zellregeneration unerwartete Mutationen auftreten.
Da beim rauchen immer Zellen in der Lunge beschädigt werden und regeneriert werden müssen, ist es logischerweise egal wie oft du rauchst.

*irgendwann passiert es eben

0

Dein beschriebenes Rauchverhalten bisher läßt Deine erhöhte Chance auf Lungenkrebs rechnerisch kaum darstellen.

90% der Lungenkrebskranken rauchen. Etwa einer von neun Rauchern erkrankt an Lungenkrebs. Häufig erst nach jahrzehntelangem täglichen Rauchen.

Was möchtest Du wissen?