wie hoch ist ein guter qm2 Verlegpreis von Fliesenleger & Laminatleger UND nur das streichen und nur tapezieren sowie verputzen eines Malers?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oh weh, mit dem Handwerk hast du´s nicht gerade.

1. Die sog. Nebenleistungen spielen bei den genannten Leistungen z.T. eine so große Rolle, dass sie bei geringem Umfang der Leistung, also kleiner Fläche, weit über 50% des Preises kosten können. Das sind An-und Abfahrt, Abdecken der umgebenden Flächen (Fußboden), Transport und Reinigung der Geräte und Werkzeuge (Rührgerät, Mörtelbottich o.ä.).

Die Größe der Flächen und die Beschaffenheit des Untergrunds (z.B. was für ein Putz?) muss ein Handwerker also fürs Angebot wissen, es sei denn, er arbeitet gerade beim Nachbarn.

Für die Ausführung würde ich dir zum anderen handwerksgerechte Produkte empfehlen.

Du denkst an Glasfasergewebe, also hochwertige Wandbeschichtung, willst aber eine Faserplatte mit kratzempfindlicher, lackierter Fototapete auf den Fußboden legen?

2. Ein Handwerker erhält wegen des höheren Jahresumsatzes immer einen besseren Preis für Materialien als die Laufkundschaft. Fliesen, Tapeten etc. sind für Dich viiieeel teurer.

Ein Fliesenleger bezahlt für Kleber und Fugenmörtel bei seinem Großhändler oft nicht einmal 30 % von dem, was du in irgendeinem Baumarkt bezahlst.

Kommentar von AllRoundBoy
29.08.2016, 19:40

Wo war mir jetzt diese Antwort hilfreich? Deine Antwort hat sicher nach Besserwisserei angehört und als würdest du mir ne Lektion erteilen wollen. Wie soll mir das jetzt helfen???

0

Das sind aber viele Fragen auf einmal.

Richtig ist für die Arbeiten einen Objektpreis pro Leistung auszumachen.

Bei dem preis sollte man immer von der "gültigen" Zeitnorm ausgehen.

Für einen Quadratmeter Fliesen eine Stunde, Verlegung und Verfugung.

Bei Laminat ca. 20 Minuten, kommt auch auf die Fläche an.

Das streichen einer glatten Wand, das aufbringen von Strukturputz und das kleben von Glasgewebe kann man  so nicht einfach beantworten. Dazu spielen zu viele Faktoren eine Rolle.

Am besten Massen ermitteln, Kurzleistungsverzeichnis erstellen und Vergleichsangebote im Internet einholen. Dauert zwar eine Weile, lohnt aber meist.

am günstigsten ist geschenkt, wird's aber nicht spielen

Vielleicht wartet du doch auf die entsprechenden Anbote oder redest mit den Handwerkern. Alles, was du hier erfährst ist als Wahrsagerei einzustufen

Kommentar von AllRoundBoy
29.08.2016, 11:58

ein grober Wert würde mir auch helfen

0

Was möchtest Du wissen?