Wie hoch ist eigentlich ein normales Horonar bei Autoren, die ich Buch veröffentlichen?

5 Antworten

Von Druckkostenzuschuss Verlagen ist natürlich grundsätzlich abzuraten. Das sind Abzocker höchsten Grades. Ich kann Dir nur raten, Dir mal eine Self-Publishing Plattform näher anzusehen. Dort kannst du dir nämlich dein Autorenhonorar quasi selbst auswählen.

Ein Tipp wäre epubli.de

Für Romane gibt es die Faustregel: 5-10% vom Verkaufspreis (also Netto, ohne die Mehrwertsteuer).

Bei Taschenbücher ist es weniger, bei Hardcover mehr.

Die Bezahlung pro Manuskriptseite gibt es bei Romanen so gut wie nie, das ist nur bei Auftragsarbeit üblich. Also wenn du ein Sachbuch, eine Bedienungsanleitung, etc. für den Auftraggeber schreibst.

Manchmal gibt es auch einen Vorschuss vom Verlag, das hängt davon ab, wie interessant das Manuskript ist.

Und Bestsellerautoren, die bereits bekannt sind, bekommen natürlich erheblich höhere Honorare.

Für das Manuskript wird Honorar gezahlt. Bei der Höhe des Honorars gibt es keine "Normalität". Das ist abhängig von der Größe des Verlags und dem Marktwert des Autors und kann sich zwischen 7-8 Euro pro Manuskriptseite bis zu mehreren Millionen Euro bewegen.

Weiterhin können Autoren Tantiemen vereinbaren, also eine Beteiligung an jedem verkauften Buchexemplar. Da gilt das Gleiche wie oben. Durchschnittliche Tantiemenhöhen in Deutschland bewegen sich zwischen 5 und 8 Prozent des Nettoladenverkaufspreises.

Was möchtest Du wissen?