Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das eine Online-Überweisung nicht funktioniert? Z.B. man überweist das Geld, und der Empfänger es nicht bekommt?

4 Antworten

Sehr unwahrscheinlich. Mir ist so etwas in über 30 Jahren als Girokonto-Nutzer noch kein einziges Mal passiert.

Nur einmal musste ich bei einer Bareinzahlung nachforschen lassen, und einmal bekam ich einen Auftrag irrtümlich unbearbeitet zurück.

Es sollte eigentlich nicht sein, aber da nichts einhundert Prozent sicher ist (außer der Tod) wird auch in diesem Bereich des Lebens ab und zu mal was schief gehen.

Wenn alle Angaben korrekt sind und das Empfängerkonto existiert, ist die Wahrscheinlichkeit gegen Null.

Empfängerkonto ist richtig und existiert. Er behauptet er habe das Geld nicht bekommen. Heißt es dass er lugt?

0

Extrem selten, vorausgesetzt, dass die IBAN des Empfängers richtig eingegeben wird.

Was möchtest Du wissen?