Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das ein dritter Weltkrieg ausbricht und zwischen wen wird er sein?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich halte (leider) ein solches Szenario für möglich aber nicht sehr wahrscheinlich. Zum Beispiel zwischen den USA und Russland (teilweise vielleicht auch noch China und Nordkorea), allerdings weiß ich nicht ab wie vielen Kriegsparteien man von einem Weltkrieg wie zu Hitler Zeiten spricht. Ich denke jedoch das solch ein Krieg nicht zu lange andauern könnte (Da alle Gegner unter Atomwaffen, Drohnen und anderen Militärwaffen leiden würden), es kommt dann wahrscheinlich drauf an wer zu erst klein Bei gibt.

Ein nuklearer Krieg wäre vernichtend für die Menschheit, die Welt würde drastischen Veränderungen bevor stehen. mit unvorhersehbaren Folgen für uns und andere Lebewesen. Wir würden uns und die Nachfolgenden Generationen fast vollständig vernichten. (Krankheiten, wenig Nahrung, verstrahlte Umwelt... würde uns dann nur noch mehr auslöschen).

Ich halte es jedoch nicht für Wahrscheinlich, denn alle Seiten hätten viel zu verlieren. Jedoch realistisch wäre eine neue Periode internationaler Parteien. Hierbei könnten einzelne "kleinere" Angriffe oder Auseinandersetzungen untereinander passieren. Die Gegnerischen Partner würden versuchen gegenseitige Politik und Wirtschaft etc. Zu zerstören.

Ich denke sollte sich ein Staat versuchen zu erheben aus übersichtlichen Gründen, werden andere Großmächte sich zusammen schließen um diesen Kein sofort zu ersticken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TashaLiebDich
13.10.2016, 02:19

Ich meinte *internationaler Konflikte nicht Parteien und *Keim

0
Kommentar von Dirndlschneider
13.10.2016, 16:11

Das sind Argumente , wie sie seit den Zeiten des " kalten Krieges " geklopft werden . Sie stimmen nach wie vor . 

Ich habe den eindruck , jede Generation muss sich diese Erkenntnisse selbst erarbeiten.......vllt mal wieder " Wargames " gucken .

0

Die Wahrscheinlichkeit ist nahe Null, da die beiden möglichen Kontrahenten (USA und Russland) über Atomwaffen verfügen und bei einer drohenden Niederlage auch davon Gebrauch machen würden. Dann gäbe es nur Verlierer. Denkbar sind aber jede Menge regionale und sehr hässliche Stellvertreterkriege, so wie jetzt in Syrien.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe sehr das sich Russland und die USA keinen größeren Krieg bieten , schlimm genug dass die Präsidentschaftskandidaten beide nicht meine Lieblinge sind in Amerika.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht hoch, da die Nuklearmächte sich gegenseitig vernichten würden, weder die Amerikaner noch die Russen können die tausende Sprengköpfe des Gegners abwehren, egal, wer als erster feuert. Von daher bleibt es bei "Stellvertreterkriegen", wie grad in Syrien. Wo pro-amerikanische und pro-russische Kräfte gegeneinander kämpfen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich russland vs usa,aber glaube da nicht so dran und selbst wenn würde er bestimmt nicht lange dauern....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bobmarlin8
13.10.2016, 01:20

Und europa china ?

0
Kommentar von 13524
13.10.2016, 01:21

So genau kenne ich mich da jetzt auch nicht aus😂

0

Denk nochmal über das Wort "Weltkrieg" nsch dann hat sich deine halbe Frage scjon von selbst beantwortet 😊😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bobmarlin8
13.10.2016, 01:31

Stimmt man bist du schlau ^^

0

Wenn hohe Politiker behaupten das es heute gefährlicher ist als zu den Zeiten des kalten Krieges,also dann muss man nichts mehr hinzufügen. Mitte der 80iger hing der Frieden am seidenen Faden,die Welt am Rande eines neuen Krieges......und heute sehe ich es genauso. Die Welt ist und bleibt ein Pulverfass,nur sind die Menschen heute so dumm und abgelenkt das sie es nicht merken.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?