wie hoch ist die wahrscheinlichkeit aus einer vollnarkose nicht mehr aufzuwachen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Heutzutage wird das so profesionell gemacht das es ziemlich unwahrscheinlich ist nicht mehr aufzuwachen

puuh, ich denke das ist nicht sehr wahrscheinlich, die ärzte sollten sich ja normalerweise damit auskennen, wenn sie operieren. schau einfach mal bei wikipedia oder google es c:

Die Wahrscheinlichkeit ist verschwindend gering...!

Wie hoch ist eigentlich die wahrscheinlichkeit das man bei der Geburt stirbt?

Meine Freundin hat große Angst vor der Geburt aber ist die wahrscheinlichkeit eigentlich so hoch?

...zur Frage

wie hoch ist die wahrscheinlichkeit nach einer vollnarkose nicht mehr aufzuwachen? o:

würd ich gern wissen..

...zur Frage

Vollnarkose Zeitgefühl

Hallo, ich werde nächsten Donnerstag am Ohr operiert, unter Vollnarkose. Ich würde gerne wissen wie so eine Operation ist, vorallem, ist es wirklich so dass man einschläft und nach einer gefühlten Sekunde wieder aufwacht ?? Meine Op wird etwa eine Stunde dauern. Und wie ist es aufzuwachen ? Ich hatte zwar schonmal eine Op aber da war ich sehr klein und ich kann mich beim besten willen nichtmal mehr an den Tag erinnern. Danke schonmal für die netten Antworten. Nike

...zur Frage

Angst nicht mehr Aufzuwachen nach der Vollnarkose?

Hallo Liebe Community,

Morgen ist es also soweit. Meine allererste Operation wird durchgeführt. Dies geschieht unter Vollnarkose. Es ist keine große OP (eine Ambulante), der Arzt hat mir aber trotzdem empfohlen, aufgrund meines relativ jungen Alters (Ich bin 15, bald 16 Jahre alt), die OP unter Vollnarkose über mich ergehen zu lassen. Es ist eine Frenulum OP (Habe ein zu kurzes Frenulum bzw. Vorhautbändchen).

Ich habe eigentlich keine Angst vor der OP an sich. Also klar habe ich ein mulmiges Gefühl, aber keine panische Angst oder so. Ich vertraue den Ärzten in der Hinsicht, dass sie das Frenulum ordnungsgemäß kürzen. Und ich habe auch keine Angst, während der Operation zu erwachen und alles mitzuerleben.

Meine größte Angst ist es, nach der OP nicht mehr zu erwachen. Ich kann euch keinen genauen Grund dafür nennen. Ich fürchte mich vor dem Moment, an dem ich das Narkosemittel gespritzt bekomme. Einfach deswegen, weil mir niemand versichern kann, dass ich wieder aus der Narkose erwache.

Ich bin ein gesunder Junge, der eigentlich keine Beschwerden o.Ä. hat. Ich muss keine Medikamente zu mir nehmen und bin auch sonst in nichts eingeschränkt. Aber ich habe Angst, dass eventuell doch irgendwas mit mir ist, vor allem am Herz habe ich die größten Sorgen, dass ich evtl doch einen unentdeckten Herzfehler o.Ä. habe. Dabei hat die Anästhesistin schon im Vorgespräch meine Brust abgehört und sie meinte, dass alles okay sei. Sie ist auch schon älter, so gegen 60 Jahre.

Ich vertraue ihr. Aber man kann doch nie wirklich sicher sein, dass alles gut gehen wird, oder? Was wenn ich einen Herzinfarkt während der OP erleide. Oder sonst irgendwas... Ich weiß auch, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ich aufgrund der Vollnarkose sterbe, bei 1:200000 liegt. Die Wahrscheinlichkeit ist meines Erachtens nach immer noch viel zu hoch.

So, sry schonmal, dass es wieder so eine lange Frage geworden ist, aber sind meine Ängste berechtigt? *

Hat einer von euch Erfahrungen gesammelt bezüglich der Vollnarkose?

Wenn ja, dann antwortet bitte. Schreibt, wie es sich anfühlt, dieser Moment wenn man das Narkosemittel gespritzt bekommt. Wie lange hat es gedauert, bis ihr wieder wach wurdet?

Habt ihr Tipps, die mich für morgen beruhigen können?

Danke für eure Aufmerksamkeit und noch einen schönen Montag :)

...zur Frage

We hoch ist die Wahrscheinlichkeit bei einer vollnarkose nicht aufzuwachen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?