Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit , dass ein Mann Jungfrau bis zur Ehe bleibt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum es bei Mädchen schlimm ist, bei Jungen aber nicht: Schlicht Bigotterie! Das muss gar nichts mit der Religion zu tun haben, die Ansicht ist einfach verbreitet: Mädchen mit Erfahrung werde negativ betrachtet, Jungen mit Erfahrung werden bewundert.

Grundsätzlich kann es von Vorteil sein, wenn einer schon Erfahrungen hat, weil dann nicht beide so unbeholfen sind (besonders, wenn sie tatsächlich das Gefühl haben, die Hochzeitsnacht als erstes Mal nutzen zu müssen, also quasi unter Zeitdruck stehen).

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit, wird Dir keiner hier sagen können. Am ehesten kann man das wohl sagen, wenn man den betreffenden Mann/ Jungen kennt. Dann stellt sich auch noch die Frage, warum er noch unerfahren ist: Wollte er warten oder hatte er keine Gelegenheiten oder hatte er einfach kein Interesse?

Ich ganz persönlich halte von der Vorgabe, jungfräulich in die Ehe zu gehen, nichts. Denn dann kann der Tag kommen, so um die 40 herum, dass man sich fragt, was man verpasst hat und das evtl. nachholen will. Und dann fängt die Unzufriedenheit in der Ehe an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also im Koran steht, dass die Kinder die zu Männer werden, sich die Hörner abstoßen sollen, also Sex etc. haben dürfen. Naja =D denke das man da wenige Jungfraun antrifft, aber weiß halt nur was im Koran dazu steht und habe keine Ahnung wie Muslime allgemein dazu stehen. Frauen hingegen müssen komplett jungfräulich bleiben. 

Gab schon viele Fälle wo dann Familien die Tochter umbrachten, wegen der Ehre der Familie. Aber das sind andere Geschichten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In manchen Religionen: 100%. In manchen Ländern und Gesellschaften wohl leider eher 0,00...01%. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?