Wie hoch ist die Lebensdauer eines Druckers?

7 Antworten

Muss muss er nach Garantie und Gewährleistung. Unser erster hat von 1994-2001 gehalten, der zweite von da ab bis jetzt und der dritte, der Neue, den haben wir direkt wieder zurück gegeben, weil der ein prima Griff ins Klo war. Seit über drei Jahren ist leider der Tacken zu viel zum reklamieren. Versuche es mal mit einem Anschreiben an Canon (bei Citroen hat's funktioniert) - kostet ja nicht viel, vielleicht gewähren die Kulanz.

Immer solange bis er kaputt ist. Ernst beiseite: schau mal in ein dazugehöriges Datenblatt. Da steht dann so was von MLW oder sowas. Bedeutet Mittlerer Durchschnitts-Laufzeitwert. Oder soundsoviele Seiten...im Mittelwert.

Da kann man keine Pauschalaussage treffen. Wenn man seinen Drucker wirklich gut pflegt (und wer macht das schon) würde ich als Schnitt 5 Jahre ansetzen. Es kann auch sein, dass er länger hält, aber dann ist auch einfach die Technik überholt. Es gibt heutzutage günstige Komplettgeräte, die drucken, kopieren und scannen können für um die 100€ von HP (die Marke nutze ich und bin sehr zufrieden). Die Anschaffungskosten hast du schnell wieder raus, weil die HP-Drucker gut mit selbst nachgefüllten Patronen funktionieren. Aber auch die Originalpatronen sind erschwinglich.

Also meinen HP-Drucker habe ich jetzt knapp 5 Jahre und den habe ich gebraucht bei Ebay ersteigert. Der ist mittlerweile garantiert schon 12 Jahre alt und läuft wie ein Döppchen;-) Ich drucke aber nicht täglich damit - muss ich dabei sagen;-)

ja früher war alles anders!:)

0
@Romilda12345

Hey - wollste mich jetzt verschaukeln, weil ich Ü40 bin oder was???lol*

0

in der heutigen zeit nicht viel.. die geräte sind dadrauf hinkonstruiert das sie nach der garantiezeit kaputt gehen.. und die reperatur meistens noch teuerer ist.. als sich was neues anzuschafffen..leider

Dies kann man vor allen Dingen bei Lexmark sagen - auch Epson kann man meistens knicken;-)

0

Was möchtest Du wissen?