Wie hoch ist die Lebensdauer einer externen Festplatte?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eine magnetische Festplatte hält im Schnitt 5 Jahre, dazu kommen Umwelteinflüsse etc. Wie lange willst du denn deine Daten archivieren?

FYI: USB-Sticks: 10 Jahre und CD/DVDs 35 Jahre, Magnetband 30 Jahre.

Quelle: CHIP 05/12

USB Sticks, selbst gebrannte CDs und DVDs sind sehr unsichere Datenträger! Das zeigt hier bei GF die Fragen Wo gibts noch Lesegeräte und Treiber für Magnetbänder? Kennst du noch Zipp Laufwerke?

0
@dkilli

Klar, USB-Sticks wegen den kurzlebigen Flash-Speicherzellen, Hab ja auch nie gesagt dass CDs und DVDs sicher sind, das sind eher die unsichersten!

Wo gibts noch Lesegeräte und Treiber für Magnetbänder?

Brauchst du etwa einen Treiber? Ich programmiers dir -.-

Kennst du noch Zipp Laufwerke?

Kenn noch den Racetrack-Memory, Ferroelektrischen RAM, den Magnetoresistiven RAM und die Millipede als Speichermedium. Und, haste jetzt Hippopotomonstrosesquippedaliophobie?

0

Nur dann, wenn sie noch auf dem Rechner UND auf der externen Festplatte sind! Wann eine HDD ausfällt, kann keiner sagen

Wenn du gut damit umgehst, hält sie Jahre!

Meine externe Festplatte ist schon 6 Jahre alt und funktioniert ohne Probleme.

Schau mal bei der Festplate nach dem sogenannten MTBF wert. Der gibt die Betriebszeit zwischen zwei aufeinanderfolgenden Ausfällen in stunden an.

Desweiteren kommt es drauf an wie lange die Platte im Betrieb ist. wie heufig du sie beanspruchst, wie warm es ist usw.....

MTBF bei Atomkraftwerken schwankt zwischen 10 000 und 100 000 Jahre Nur alle 16 Jahr war ein GAU (Supergau)

0

5monate - 3Jahre - "viel Glück" mehr als 5 Jahre mit Pech nichtmal 5 Monate, solange sie dir nicht Runterfällt =)

Ob extern oder intern ist erstmal relativ egal, in beidem steckt das Gleiche, eine HDD. Extern eben in einem kleinen Gehäuse mit einem Controller, damit du die Platte über USB anschließen kannst.

So, das Problem bzw das Gute (jenachdem) bei einer HDD ist, dass sie mechanisch arbeitet. Die Daten werden auf eine Magnetscheibe geschrieben. Wie wir alle wissen kann bei Mechanik immer mal was kaputt oder nicht richtig funktionieren, oder sie läuft eben, manche halten auch eine Ewigkeit.

Es gint also Platten die halten ewig und andere die nach vllt. 2 Monaten schon aus irgendeinem Grund rumbocken. Deshalb ist es immer ratsam wichtige Daten auf min. 2 Speichermedien zu sichern, falls eines ausfällt. Ich z.B. habe die Bilder auf meinem Rechner (intern), auf meinem Notebook und auf einer externen Festplatte gesichert.

MfG

Ich würde sagen schon,zu dem wenn eine Festplatte nicht Schookwellen ausgesetzt wird und wenn sich nicht das Magnetischen Umfeld ändert.

Das kann stark variieren. Meistens gehen Festplatten entweder in den ersten Monaten kaputt oder sie halten jahrelang.

Hängt davon ab, wie oft du rantrittst. Den inneren Aufbau kennt hier sicher keiner. Der Hersteller wird als einziger Daten haben.

Lohnt es sich Dateien (Bilder, Videos, Musik) darauf zu Archivieren?

Ähem, warum hast du sie gekauft, wenn du Zweifel daran hegst, dass sie dafür hergestellt wurde? Mmh, was könnte man noch damit machen ...

Sie wie ein USB-Stick nutzen...

Halt nur mit viel mehr und größeren Dateien.

Ich mein ob es genau so gut ist wie Dateien auf einer DVD oder CD zu speichern.

0
@desertGuy98

Das Speicherprinzip ist ja ein anderes. Die bewegten und warmen Teile sind das Problem, bei DVD ist es eher das Zerkratzen des Datenträgers oder UV-Strahlung und Erschütterungen überhaupt nicht. Man muss immer die Schutzmaßnahmen ergreifen, die geeignet sind.

0

Was möchtest Du wissen?