Wie hoch ist die Gefahr eines Atomkrieges 2016/17?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering. 
Aber die Wahrscheinlichkeit auf einen 3. Weltkrieg ohne Atombomben, ist wiederum nicht so unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht sehr wahrscheinlich, da die meisten Länder wissen, was es für ihr Land bedeutet, wenn sie eine Atomare Waffe abschiesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxim65
09.08.2016, 13:43

Ach naja etwas wissen und danach zu handeln sind verschieden Sachen. Wenn ich so nach Nordkorea schaue oder mir so die Äusserungen eines H. Trump zum Thema anschaue .....

0
Kommentar von DasPigi
09.08.2016, 13:46

der Trump labert ja nur! Und unser Mops aus Nordkorea xD der ballert wenn er Pech hat sein eigenes Land nieder

0

Willst du jetzt Prozente hören oder was?

Überall ist es grade brenzlig, aber ich hoffe doch wohl, dass keiner so dumm ist die halbe Menschheit auszulöschen! Wenn jemand angreift wird zurückgeschlagen und das von verscheidenen Ländern, dann die ganzen Pakte etc und schon beschießt sich jeder zugleich mit Atomwaffen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gefahr geht gegen 0, keine großmacht wäre so Blöd um eine zu zünden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, das ist wirklich eine gute Frage. Moment ich rechne mal und ihr dürft mitmachen, um zu überprüfen ob ich falsch liege. Übrigens. Ich bin hochmathematisch ausgebildet und es kann sein, dass ich gar nichts davon versteht. Also ich beginne: Die 2. Quadratsumme des letzten Atomkriegs ist 180, da Sonnengeschwindigkeit 5070km/h

5070km/h x 2 : 953525 + [  ] = 2

2 - [  ] = 5 d.h.

2 - (-7) = 5

Also. Ich habe es ausgerechnet. Die Wahrscheinlichkeit beträgt ca. 4/8000

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gefahr eines Atomkrieges ist hoch, weil dadurch die komplette Menschheit ausgerottet werden kann. Die Wahrscheinlichkeit für so einen Krieg erachte ich aber als sehr gering. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erinnert mich gerade an eine Krimiserie aus dem Jahre 2011 oder 12. Da hat man einen bösen Buben gefunden der hatte in seinem Zimmer so eine ganz tolle Installation wie die Welt durch eine kleine Begebenheit in den 3. WK schlittert. Der Beginn war auf August 2017 datiert. Nach jetzigen Stand gar nicht so unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der geschäftliche Anreiz liegt für die Großmächte nicht in einem nuklearen Weltkrieg!, sondern vielmehr in der Förderung kriegerischer Auseinandersetzungen auf den Ersatzkriegsschauplätzen kleiner Staaten, die von den Weltmächten mit Waffen zur Abwicklung der Stellvertreterkriege beliefert werden.

So konnte man stets recht gewinnträchtig die Zahl der Armen dezimieren.

Das hat sich nun aber insoweit verändert, dass die Armen statt zu sterben, den Weg ins nächste westeuropäische gelobte Land fliehen, das von seiner Kanzlerin einen Willkommenruf in Richtung kriegerischer  Wüstenei gesand hat.

Die deutschen Steuerzahler müssen nun mit dem Flüchtlingselend fertig werden, während die Politbonzen in Berlin und ihren von Spezialkräften bewachten Häusern und Wohnvierteln weiter "Wasser predigen und Wein saufen".

Zuletzt könnte es auch diese Hauptverantwortlichen des Flüchtlingselends treffen, wenn beim "Stimmvieh" nicht mehr zu holen ist!?! - Leider erst zum bitteren Ende!

Bis dahin schaut man tapfer der Entwicklung der mit dem Flüchtlingsstrom eingeschleusten Terroristen zu und verschärft die Waffengesetze für die Bewaffnung, deren sich die Terroristen unter den Flüchlingen zu keiner Zeit bedienen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr sehr sehr niedrig. Denn jede Nation weiß welche Auswirkungen es mit sich bringen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?