Wie hoch ist die Einkommensteuer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eigentlich müsstest du das mal in einem Steuerprogramm durchrechnen (z.B. ELSTER). Dann fiktiv für das Jahr 2015, wodurch es eine Abweichung von ca. 2% gibt, aber das ist schon mal nicht schlecht.

Als Single und ohne Besonderheiten würde bei 13 Monatslöhnen und bei heutigem Kurs wohl eine deutsche Einkommenssteuer von pi mal Daumen 1550 Euro im Monat anfallen. Plus Minus 60 Euro sag ich mal.

Cassel 01.09.2016, 12:49

Hallo jottlieb, danke für deine Antwort! Gibt es für Menschen in der Schweiz eine Einkommenssteuer? oder Gibt es sowas in der Schweiz nicht? Vielen Dank!

0
jottlieb 01.09.2016, 13:13
@Cassel

Wie meinst du das konkret? Klar: Wer in der Schweiz wohnt, muss auch dort Einkommenssteuern zahlen, die aber unterschiedlich erhoben werden und je nach Kanton oder gar Gemeine variieren und auch je nach Aufenthaltsstatus unterschiedlichen erhoben werden (Quellensteuer)

Aber du ja "Grenzgänger" geschrieben hast, habe ich eben die ungefähr zu erwartende deutsche Einkommenssteuer genannt, welche zuzüglich zu den 4,5 % Schweizer Quellensteuer für Grenzgänger anfallen.

1
Cassel 01.09.2016, 14:27
@jottlieb

Danke nochmals. Das ist so korrekt. Ich habe mir überlegt, was sich für mich mehr lohnt, in DE zu leben und in der Schweiz zu arbeiten oder auch in der Schweiz zu leben.. daher wollte ich dich fragen, ob zu den Abzügen (siehe oben) noch weitere Kosten dazu kommen? in DE müsste man noch separat die Einkommensteuer zahlen, daher meine Frage, kommt in der Schweiz noch mehr kosten dazu als oben genannt? Danke dir vielmals!

Mit Abzüge meine ich: 

 AHV/IV/EO-Beitrag ; 

ALV-Beitrag ; 

NBU-Beitrag ; 

KTG-Beitrag ; 

Pensionskasse ; 

Quellensteuer 


0
jottlieb 01.09.2016, 15:23
@Cassel

Ja, wenn du in die Schweiz ziehst, hättest du einen deutlich höheren Quellensteuerabzug.

Berechnen kannst du ihn hier: https://www.comparis.ch/steuern/quellensteuerrechner/default.aspx

Zum Beispiel CHF 1042 pro Monat falls du in Basel-Stadt wohnst und ein Brutto von CHF 7300 hast.

Hinzu kommen die höheren Lebenshaltungs- und Mietkosten in der Schweiz. Man sollte das vorher genau ausrechnen damit man sicher geht, dass es kein Nullsummenspiel wird.

1

hallo

die Quellensteuer zahlst du in der Schweiz (wird direkt vom Lohn abgezogen), sie wird aber in Deutschland angerechnet. D  + CH haben ja ein Doppelbesteuerungsabkommen siehe:  http://www.dba.ch/  damit man nicht allzu sehr geschröpft wird.

Die genaue Summe kann ich dir leider nicht sagen, aber ich hätte da links für dich, die vermutlich weiterhelfen könnten, bitte:

http://www.gaav.de/grenzgaenger/steuern.html

https://www.lohncomputer.ch/de/blog/lesen/steuerliche-pflichten-fuer-grenzgaenger-in-die-schweiz-42/



Cassel 01.09.2016, 15:06

Hallo adventuredog, 

vielen Dank erstmal. Kommen außer die Kosten (unten) noch weitere Kosten hinzu, wenn man in der Schweiz lebt und arbeitet? Gibt es noch eine separate Einkommenssteuer hinzu wie es der Fall wäre, wenn man in DE leben würde oder gibt es sowas in der Schweiz nicht? danke dir vielmals!

 AHV/IV/EO-Beitrag 

ALV-Beitrag  

NBU-Beitrag  

KTG-Beitrag  

Pensionskasse  

Quellensteuer 

0
adventuredog 01.09.2016, 17:04
@Cassel

Hallo Cassel

Nein, es kommt keine separate Einkommenssteuer hinzu. 

Du hast alle Abzüge aufgezählt, hab vorsichtshalber eben noch mal in die Lohnabrechnung geschaut  :-)

Quellensteuer sind bei uns aktuell zB 5,06 % (eine Gemeinde im Kanton Zürich im 6.Aufenthaltsjahr. 

hier kannst du dich vergewissern:

https://www.esurance.ch/versicherungsratgeber/lohnabzuege/

Ich weiss ja nicht, wo dein Arbeitsort wäre und wo du zur Zeit wohnst. Vielleicht ja schon in Grenznähe? Falls nicht, würde ich mir echt überlegen, ganz in die Schweiz zu zügeln, da es absolut keine Freude macht im Feierabendverkehr oder früh morgens ständig im Stau zu stehen. Gut, man könnte natürlich die öffentlichen (zu Stosszeiten ebenso überfüllten ^^)   Verkehrsmittel benutzen - wenn es denn passen würde....

zu den Lebenshaltungskosten: wenn du sparsam bist, zB dir dein Brot selber mitnimmst und nicht, wie die Schweizer, jeden Mittag essen gehen musst.....  dann kommt man auch mit einem kleinen Budget über die Runden. Diesen Marken-Fetischismus muss man ja auch nicht mitmachen....

Leben und arbeiten in der Schweiz ist auf jeden Fall eine  (Lebens-)Erfahrung wert!

1
adventuredog 01.09.2016, 17:10
@adventuredog

ps.

dein pimaldaumen Einkommen oben, ist übrigens KEIN kleines Budget. Viele Menschen hier müssen mit viel weniger auskommen, andere leben mit ihren grossen Ansprüchen von ihrem Kreditkonto und tun nur so wohlhabend.....

1

Was möchtest Du wissen?