Wie hoch ist die Abgabe (%) an die Krankenkasse wenn man Immobilien verkauft?

7 Antworten

Nein. Ich denke da musst du nichts davon bezahlen. Denn die Krankenkassenbeiträgen werden nur aus dem regelmäßigen Einkommen berechnet.

Wenn du also davon leben würdest, mit Immobilien zu handeln und dir davon ein regelmäßiges Einkommen erwirtschaften würdest, dann müsstest du daraus Beiträge an die Krankenkasse bezahlen.

Eine Einmalige Einnahme aus dem Verkauf eines Vermögensgegenstandes fällt aber wohl nicht darunter.

Ich würde da offen mit der Krankenkasse darüber sprechen. Die werden das prüfen und wahrscheinlich auch zu diesem Ergebnis kommen.

Bitte um nähere, genauere Erläuterung....Du arbeitest nicht und verkaufst eine Immobilie.....???? Wie geht das? Wenn die Immobilie Dir gehören sollte und Du möchtest sie verkaufen....warum Krankenkassenbeitrag vom Erlös zahlen????

Du bist freiwillig Versichert?

Ich meine steuerpflichtige Veräußerungsgewinne sind für ein Jahr beitragspflichtig und dann mit dem ermäßigten Beitragssatz sprich 14 % + Zusatzebitrag + Pflegeversicherung.

Ich ja aber meine Frau nicht sie ist bei mir Familienvers. und ihre Einnahmen unter 415,-€/montl. jedoch die Wohnung gehört nur ihr!

0
@meechan

Dann geht es ja eher darum, ob die Voraussetzungen für die Familienversicherung noch gegeben sind und wenn nein um die Beiträge. Im Steuerrecht kenn ich mich nicht aus. Interessant wäre wie hoch der Gewinn ist, den Ihr aus dem Verkauf, welcher versteuert werden muss. Den Betrag dann durch 12 teilen und schauen ob dieser 415 überschreitet.  Die Mieteinnahmen fallen ja dann ab diesem Moment weg oder habt sie noch weitere Immobilien die verkauft werden? Aber bei dem Thema bin ich nicht 100 pro fit.

Aber sicher ist: Wenn die Voraussetzungen für die Familienversicherung weiterhin gegeben ist die Einnahmen deiner Frau sind und nicht deine müsst ihr nichts aus dem Verkauf zahlen.

0

Scheidung/Trennung der Ehe wer kann mir helfen?

Hallo alle zusammen.

Ich stehe kurz vor der Trennung mit meiner Frau und weiß überhaupt nicht wie was abläuft.

Kurze Infos: wir sind seit zweieinhalb Jahren verheiratet und haben eine gemeinsame Tocher die 20Monate alt ist. Sie geht auch schon zur Krippe.

Seit drei Wochen lebe ich nun bei meinen Eltern. Ich sehe die Kleine auch regelmäßig. Allerdings hab ich keine Ahnung wie es nun weitergeht.

Nun ja seit drei Wochen bin ich bei meinen Eltern und ich zahle halt noch in ubserer gemeinsamen Wohnung alles. Miete, Strom und der kleine Rest der dazu gehört. Ich arbeite Vollzeit. Meine Frau ist nach der Elternzeit Arbeitslos geworden(betriebsbedingt).

Was muss ich nun tun? Ummelden? Was kommt auf mich zu? Wie sieht es mit Kindesunterhalt aus? Es soll ja auch eine Art Betreuungsunterhalt oder sowas geben?! Wer kann mir behilflich sein ich wäre euch sehr dankbar...

...zur Frage

Wie läuft das mit der Krankenkasse in der Ausbildung?

Ich mach ab dem 01.09 meine Lehre, und war bisher immer Familienversichert über meine Mutter. Meine Frage ist nun ob der Betrieb das der Krankenkasse mitteilt dass ich ab dem 01.09 meine eigenen Beiträge zahle und selbst versichert bin, oder muss ich da selbst anrufen und evtl nen neuen Antrag stellen? Handelt sich hierbei um die HEK.
Ist wirklich sehr wichtig.

...zur Frage

Kann ich bei Gewerbeabmeldung bei meiner Frau in deren Krankenkasse Familienversichert werden?

Ich möchte mein Gewerbe abmelden, möchte mich erst mal nicht Arbeitslos melden, weil ich kurzfristig später ein anderes Gewerbe anmelden will, in der zwischenzeit möchte ich bei meiner Frau (Berufstätig) Krankenversichert sein, um kostem zu sparen.

Wer kann mir Tipps un Hilfe aufzeigen wie das geht usw.

...zur Frage

Hormonspirale - Zuzahlung der Krankenkasse

Hallo, will mir eine hormonspirale setzen lassen. Da ich unter 20 bin, übernimmt die Krankenkasse einen Teil der Kosten. Wollte jetzt fragen, ob es auch so bleibt, obwohl ich Familienversichert bin und auch keine regelmäßigen Ausgaben für Medikamente habe, denn von irgendsowas hat die Frau von der Krankenkasse gesprochen. Die konnte mir das leider nicht genau erklären...

...zur Frage

Fernstudium Master Bauingeieurwesen oder Wirtschaftsingenieurwesen möglich?

Ich bin 26, verheiratet und wohne in der teuersten Stadt Deutschlands: München und kann es mir daher nicht leisten, nur noch auf Teilzeit zu arbeiten, da so oder so schon jeder Cent für die Wohnung drauf geht. Meine Frau steht noch vor ihrem Studium und hat nur kleine Jobs. Ich arbeite momentan seit 1,5 Jahre mit meinem Bauingenieurbachelor. Ich will jetzt unbedingt den Master machen, nur an einer Präsenzuni wird das nicht klappen.

Gibt es denn die Möglichkeit eines "Master"-Fernstudiums in den Bereichen Bauingenieurwesen (konstruktiv oder baustellenorganisatorisch ist egal) oder in Wirtschaftsingenieurwesen? Es sollte keine Uni sein, bei der ich 1000 € monatlich zahle.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?