Wie hoch ist der Unterhalt im ersten Monat des ersten Jobs nach der Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du bisher von den Unterhaltszahlungen aufgrund deiner fehlenden Leistungsfähigkeit "befreit" warst, so beginnt deine Unterhaltsverpflichtung mit Beginn deiner Erwerbstätigkeit.

Du musst dann also theoretisch also ab 1.1.2016 Unterhalt zahlen - und eigentlich ist dieser Unterhalt jeweils im Voraus (zum Monatsbeginn) für den laufenden Monat fällig.

  • Wenn du also den Unterhalt im Januar noch nicht zahlst, könnte er theoretisch von dir eingeklagt/ gepfändet werden - aber nur, wenn er bereits "tituliert" ist. -  Denn um Unterhalt für das Kind in einer bestimmten Höhe von dir einfordern zu können, muss der betreuende Elternteil über diese Höhe erstmal einen Titel ausstellen lassen.
  • Sollte ein solcher Titel zwar noch nicht bestehen, aber die Unterhaltsforderung bereits offiziell an dich herangetragen worden sein (durch den betreuenden Elternteil oder eine "Beistandschaft" des Jugendamtes) musst du den Unterhalt nachträglich zahlen.
  • Nur, wenn du zwar offiziell über den Wegfall des Vorschusses informiert wurdest, aber noch keine offizielle Unterhaltsforderung an dich gestellt wurde, könntest du dich "zurücklehnen"... und dann ggf. ab Februar freiwillig Unterhalt leisten
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann wirst du ab deiner ersten Gehaltszahlung Unterhalt leisten müssen/können. Die Höhe ergibt sich aus der "Düsseldorfer Tabelle"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?