Wie hoch ist der Stromverbrauch vom Transrapid im Vergleich zum Schnellzug (S-Bahn)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Link ist wenig informativ. Einige Behauptungen sind zudem falsch, z.B. kann man anhand der Transrapidteststrecke den Energieverbrauch, anders als behauptet, real messen kann. Das Problem ist aber, dass die beiden Systeme nicht so einfach miteinander verglichen werden können.

Die meisten Kostentabellen vergleichen einen Transrapid, bei 400-500 km/h, mit einer S-Bahn, bei 80 km/h, was meines Erachtens nicht ganz fair ist.

Anders als konventionelle Züge verbraucht der Transrapid beim Beschleunigen so gut, wie keine Energie (abhängig vom Wirkungsgrad), da diese beim Bremsen dem Kreislauf wiederzugeführt wird. Zudem ist die Reibung durch die mangelnde Bodenhaftung wesentlich kleiner, was wieder zu einem niedrigeren Energieverbrauch führt. Andererseits braucht man bei der S-Bahn keine Energie fürs Schweben aufzuwenden.

Diemeisten Informationen, die man im Internet findet ist nicht so ganz neutral. Deswegen rechne ich das mal kurz durch, um zumindestens die Größenordnung zu schätzen.

Hier eine kleine Rechnung bei 120 km/h:

Reibung: cwv^3A(Stirnfläche)Dichte-Luft/2=95kW Schweben: 55-110kW/Sektion => 80kW/Sektion4 Sektionen=320kW

Personenahl: Erste und letzte Sektion ~92 Personen, Rest ~126 Personen. Mit 4 Sektionen wären das 436 Personen.

Somit wären es insgesammt ungefähr 415kW. Für die Beschleunigung müsste man bei (120km/h und Leergewicht (!)170 Tonnen) noch pauschal 14MJ einrechnen, die bei S-Bahnen das 5-fache ausmachen sollte.

Vom Verbrauch her sollte der Transrapid (bei gleicher geschwindigkeit) besser da stehen, jedoch kommen da noch andere Kosten hinzu.

Wenn man den Transrapid in eine Vakuumröhre verlegen würde, wäre die Frage schnell beantwortet: Minimal. Leider trauen sich die Investoren nicht an diese nicht ganz neue Utopie heran, zu Unrecht, wie ich meine. Warum sollen sich Menschen nicht in einen Zug setzen, der mit 1000 Kmh durch eine Röhre saust. In 10 Km Höhe in einem Jet können sie auch nicht einfach anhalten und aussteigen. Sicherer, schneller, billiger und witterungsunabhängiger als in einer Vakuumbahn kann man nicht reisen.

hier findest du infos zum thema:

http://www.probahn-nrw.de/projekte_metrorapid_energie.htm

Was möchtest Du wissen?