wie hoch ist der steuerlich freibetrag bei einem kleingewerbe?

2 Antworten

hallo, ich mache m ich selbstständig, und verdiene im monat ca 900 bis 1000 euro,

-> meinst du Umsatz?

bekomme auch noch zusatzleistung vom amt zum lebensunterhalt weil ich nicht viel verdiene, wieviel das ist weiss ich noch nicht.

-> also bekommst du noch gar nichts, du hast es wohl beantragt. Sonst wüsstest du den Betrag.

ich habe mal gelesen das man von der einkommenssteuer befreit wird, wenn der jahresbeitrag unter 17500 euro liegt, ein anderer sagte mir nun es seien nur 9500 euro freibetrag.... was stimmt denn nun ??

-> siehe Antwort Wurzelsepp

ich kann doch mit 900 bis 1000 euro pro monat keine einkommenssteuer zahlen,wenn ich miete etc ausgaben auch noch habe?????

-> wieso? Brutto 1.500 mit Steuerklasse I hat auch nicht viel mehr. Und die müssen dann auch noch alles mögliche davon finanzieren. Ist halt nicht viel drin. Vergiss die Krankenkasse nicht.

wie erklärt ihr auch das ??? PS: war frühers auch mal selbstständig und hatte jahreseinkommen von 16900 euro und musste viertel jährlich 600 euro steuern vorrauszahlen ... wie erklärt ihr euch das?

-> Angestellte müssen monatlich Einkommensteuer bezahlen! Heißt dann nur Lohnsteuer und wird vom Arbeitgeber einbehalten und ans Finanzamt abgeführt

da überlegt man sich ja dreimal ob man sich selbstständig macht..

-> ja, man sollte sich das überlegen. Wenn die Geschäftsidee gut ist, wird sich die Selbständigkeit lohnen. Allerdings muss eine gewisse Anlaufzeit eingeplant sein. Du hast hoffentlich einen Businessplan erstellt?

der Grundfreibetrag in der Einkommensteuer beträgt 8.652 € ....

dieser ist für jeden gleich hoch ... egal ob Großunternehmer / Vermieter / Arbeitnehmer / Rentner / Landwirt

die 17.500 € betreffen die Umsatzsteuer ......

wenn Du früher bereits mal selbständig gewesen sein solltest, so sollten die verschiedenen Steuern bekannt sein .....

Klar und eindeutig erklärt.

2

Finanzamt Einkünfte aus Gewerbebetrieb Laufende Einkünfte Einkommenssteuer

Hallo ich hätte eine frage, ich habe vom Finanzamt eine Schätzung für die Einkommenssteuer bekommen für 2010. da steht : "DIe Besteuerungsgrundlagen für 2010 werden wie folgt festgestellt: Einkünfte aus Gewerbebetrieb 8000 € Die einkünfte setzen sich wie folgt zusammen: Laufende Einkünfte 8000€"

Nun meine frage, was heißt das genau, das ich 8000 Euro bezahlen muss oder ich 8000 Euro verdient habe und diese versteuert werden, das wäre dann im Freibetrag noch, bitte um Hilfe :)

...zur Frage

Wie kann man 900 Euro im Monat sparen?

Ich verdiene 1650 Euro Netto.Ich bezahle 450 Euro Miete

...zur Frage

Minijobs plus Freiberufler...Gute Idee?

Hey, ich habe 2 Minijobs auf 450 Euro Basis, dazu noch einen freiberuflichen Job, bei dem ich monatlich ca. 800-1000 Euro verdiene. WIe sieht das nun aus, muss ich Steuern bezahlen bei den Minijobs? Freiberuflich hab ich ja 17500 Euro frei im Jahr oder? So wurde mir das erklärt, aber wie ist das dann mit den 2 Minijobs? Werden die auch irgendwo abgerechnet??

...zur Frage

Hallo! Ich bin ab 1. August 2015 als Promoter selbstständig, wir mein bisheriges Einkommen als Angestellter, bei der Einkommenssteuer mit einberechnet?

Wenn ja, dann würde ich ja mit Beginn der selbstständigen Tätigkeit bereits über dem Freibetrag von 8354€ liegen, und die selbstständige Tätigkeit würde sich überhaupt nicht rentieren.

...zur Frage

Wie viel Steuer wird abgezogen, wenn ich als Werkstudent 1.200€/Monat verdiene und ein Kleingewerbe anmelden möchte? Gibt es dennoch den 17.500€ Freibetrag?

Verdiene jetzt als Werkstudent 15€/h (80 Std/Monat)

Jetzt wollte ich mich nebenbei selbststaendig machen. Gilt trotz Werkstudenten Stelle ein Freibetrag in Hoehe von 17.500€?

Verliere ich dann meinen Studentenstatus?

...zur Frage

Zwei 450 euro jobs. Zusammen verdiene ich bei 2 Arbeitgebern zusammen 900 euro. haben die arbeitgeber dadurch finanzielle oder bürokratische Nachteile?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?