Wie hoch ist der Silbergehalt von dänischem Besteck das mit zwei Türmen gestempelt ist?

3 Antworten

SILBER AUS DÄNEMARK

Massives Silber wird in Dänemark, wie in ganz Skandinavien, in aller Regel mit einem Feingehalt von 830/1000 hergestellt, sogenanntes 830er Silber. Dänisches Silber ist gestempelt mit 830S. Aus Kopenhagen stammendes Silber jedoch in aller Regel mit drei Türmen in einer ovalen Punze und darunter liegender zweistelliger Jahreszahl. Drei Türme mit beispielsweise darunter liegender 04 wäre 830er Silber aus Dänemark, Kopenhagen, 1904. Achtung: Sind nur 2 Türme zu sehen, handelt es sich nicht um Silber, sondern um Versilbertes! 

Hast du gewusst, dass der Ausdruck Blaublüter für Adelige daher kommt, dass diese wegen ihrem Geschirr und Besteck aus Silber oft eine schwache Form einer Silbervergiftung hatten ?

https://youtube.com/watch?v=2AoaCxaoCRw

Das ist nicht richtig. Der Ausdruck hat andere Gründe. Kann man leicht googeln.

0

Versilberte Besteckteile haben einen so dünnen Silberüberzug, dass sich dieser bei häufiger Benutzung innerhalb rel. kurzer Zeit  an vielen Stellen (Griffbereich, Gabelzinken, bes. deren Spitzen) abreibt. Die Silbermenge pro Besteckteil dürfte bei "Auflage10" etwa 1g betragen. Ob das in Dänemark anders als in Deutschland ist/war, kann ich nicht sagen.


Was möchtest Du wissen?