wie hoch ist der IQ von stephen hawking?

8 Antworten

Also ich muss ganz ehrlich sagen:

Warum gebt ihr denn so viel auf IQ?? Alleine der Gedanke, dass man Intelligenz messen will....so ein Unsinn.!! Jeder Mensch ist in einem bestimmten Bereich begabt, bzw. hat jeder Mensch, der zum Beispiel mathematisch sehr begabt ist sicherlich woanders immense Schwächen. Das Ganze gleicht sich immer aus. Das Ganze ist individuell, denn wie wohl jeder weiß: Jeder Mensch ist einzigartig und dennoch versucht man die Menschen mit so einem Test über einen Kamm zu scheren. Das ergibt keinen Sinn.

Des Weiteren spielen bei so einem Test doch immer viel zu viele Faktoren mitrein: Ist man aufgeregt, unselbstbewusst, hat familiäre Problem, hat schlechter geshclafen als sonst oder ist einafch etw. unkonzentrierter? Außerdem werden da meist Dinge getestet die das Alltagsleben völlig vernachlässigen und in keinster Weise reproduzierbar sind. Vor allem wird meist einfach mathematisches Wissen bzw. Verständnis getestet.Es wird EIN Bereich abgetestet!! Dabei gibt es so viele Dinge wie Kunstverständnis, motorische Fähigkeiten usw. was ist damit? Will man einen Menschen nach ein paar Blättern Papier beurteilen?

Es ist dem Menschen einfach nicht möglich einen Menschen im Gesamten zu erkennen. Ich meine-- Hallo? Ein Mensch wird zu einer Zahl, nichts weiter.

Es geht dabei auch darum, die Intelligenz zu testen, nicht das Wissen. Dabei geht es hauptsächlich darum, die Fähigkeiten des Gehirns zu testen, also wie schnell es sich auch neue Aufgaben umstellen kann, außerdem werden auch motorische Fähigkeiten getestet. Und du kannst Kunstverständnis nicht testen. Kunst hängt immer vom Betrachter ab.

1

Es gibt einfach die Vergleichsgruppe nicht, anhand derer ein solcher Test geeicht werden könnte. Ein IQ von über 164 hat nur 1 von 100.000. Bei dieser Seltenheit ist doch klar, dass man hier von theoretischen Vermutungen ausgeht. Es ist schon schwer genug, einen Test bis zu einem Wert von 145 zu eichen. Die Tests müssen an tausenden Menschen getestet werden. Sind sie zu sprachlastig, müssen sie wieder neu geeicht werden. Es kann ja nicht sein, dass verschiedene IQ Tests unterschiedliche Werte ermitteln. Die einzelnen Bereiche, die in IQ Tests gemessen werden (Sprache, Logik, räumliche Vorstellung...) müssen einigermaßen gerecht, mit anderen Tests vergleichbar und normiert aufeinander abgestimmt werden (eine Standardabweichung von +/- 15 IQ Punkten lässt sich nicht vermeiden, so genau kann kein Test geeicht werden). Ein Test, der Werte über 150 ermittelt, geht von Vermutungen aus, da darf man nicht naiv sein. Wenn man einen IQ Test, der bis 164 misst wirklich eichen wollte, müsste man im Vorfeld ungefähr 5.000.000 Menschen testen - und das mehrfach! So ein Aufwand wird da nicht betrieben.

Hey... hab mir jetzt zwar die theorie von Stephen Hawking angesehn aber ich finde sein IQ ist weit aus höher als 160... eher 180 in etwa, also momentan (schätzungsweise)

bin ja vor 3 jahren auch bei so einem leistungscheck gewesen und angeblich dort selber in einigen teilen (8 / 10) überbegabt gewesen....... was ich eigentlich bis heute nicht wirklich glaube (bis auf eines, bei der konzentration)

Was möchtest Du wissen?