Wie hoch ist der gesetzliche Erbteil bei Kind aus 1. Ehe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun habe ich gelesen das die überlebende Ehefrau bei kinderloser ehe 50% und zusätzlich 25% als zugewinn bekäme. 

Nicht kinderloser Ehe, sondern kinderlosen Erblasser ( was eine kinderlose Ehe impliziert). Aus welcher Ehe die Kinder stammen oder ob diese unehelich sind, ist dabei egal.

Neben den Erben der 1. Ordnung ( also den Kindern des Erblassers oder ersatzweise jeweils deren Kinder usw.) erbt die Ehefrau 1/4 und bekommt 1/4 pauschalen Zugewinnausgleich. Ihr gesetzlicher Erbteil ist somit 1/2, der Pflichtteil 1/4.

Nach der gesetzlichen Erbfolge, also ohne Testament, hätten du und seine Ehefrau je zur Hälfte geerbt.

Nun habe ich gelesen das die überlebende Ehefrau bei kinderloser ehe 50% und zusätzlich 25% als zugewinn bekäme.

Nein, der Ehegatte ist in dieser Konstellation Erbe zu 1/4, § 1931 I BGB. Durch die Zugewinngemeinschaft erhält er einen weiteren 1/4 Anteil. Das ergibt den o.g. 1/2 Anteil. Dein Pflichtteilsanspruch beträgt also 25% des Nachlasswertes in Geld (Hälfte deines gesetzlichen Erbteils).

Vielen herzlichen Dank, du hast mir den Abend gerettet 👍

0

Informative Auskunft!
(Deckt sich mit dem, was mir bekannt ist).

0

Dir stehen 25% zu.

Was möchtest Du wissen?