Wie hoch ist der Freibetrag bei Kindern von pflegebedürftigen Eltern?

1 Antwort

Du meinst nicht den Freibetrag,sondern den Selbstbehalt bei Unterhaltspflicht !

Sicher kommt es darauf an ob dann das unterhaltspflichtige Kind vorrangig selber Unterhaltspflichten zu erfüllen hat,denn diese würden natürlich vorgehen.

Im Internet findest du alles was man dazu wissen sollte,du brauchst nur mal eingeben ,, Selbstbehalt bei Elternunterhalt ",da findest du mehr als du brauchst.

Bei einem Single z.B. dürfte der Selbstbehalt derzeit bei 1800 € Netto monatlich liegen,dazu könnten auch noch eigene Aufwendungen wegen der Beschäftigung geltend gemacht werden,auch Beiträge für die eigene Altersvorsorge können abgesetzt werden.

Würde dennoch ein Überschuss bleiben dürfte das Sozialamt max. 50 % als Zuzahlung zu den Heimkosten fordern.

Einen Freibetrag auf Vermögen gibt es natürlich auch,aber wie gesagt kannst du das dann alles selber durchlesen,denn dies findet man bei Google,man muss eben nur wissen was man eingeben muss.

Isomatte, da du dich damit auskennst, würde ich mal kurz wissen, wie das ist, wenn man von einer Pflegefamilie großgezogen wird und die Eltern nie Unterhalt geleistet haben; oder von sich aus das Kind besucht haben. Also Kontakt war nie da. Muss man dann auch seinen Eltern später das Altenheim bezahlen? Weil ich da immer verschiedene Antworten zu lese.

0
@Laury95

Das kann man so pauschal nicht beantworten,es kommt immer auf die individuellen Umstände an und hat auch nicht unbedingt etwas mit gezahltem Unterhalt und dem Kontakt zum Kind zu tun !

Im Endeffekt müsste das Kind selber über eine Klage bei Gericht die Verwirkung des Unterhaltsanspruchs der leiblichen Eltern feststellen lassen und bevor das geschieht muss schon einiges in der Vergangenheit schiefgegangen sein.

Wenn z.B. der Vater schon ab der Geburt nie Kontakt zum Kind hatte und dazu auch nie Unterhalt gezahlt hat,könnte es schon sein das er dadurch seinen Unterhaltsanspruch verwirkt hätte.

Oder wenn das Kind z.B. wegen Gewalt aus der Familie genommen wurde,ist die Chance hoch das man dann mit einer Klage Erfolg hätte.

1

Was machen Sozialhilfeempfänger, wenn Sie Ausgaben über 2600 Euro (Freibetrag Vermögen) haben?

Angenommen jemand bezieht Sozialhilfe und darf nur 2600 Euro besitzen. Möchte etwas für beispielsweise 2900 Euro kaufen, kann er dann in Absprache mit Sozialamt über Freibetrag für Vermögen sparen?

...zur Frage

Wie vererben unsere Eltern ihr Vermögen am besten an uns drei Kinder?

Hallo,

ich hätte einige Fragen zum Erben. Wir sind drei Geschwister und unsere Eltern leben beide noch. Unsere Eltern haben zwei Häuser und Grundstücke in einem Gesamtwert von ca. 2,3 Mio. €. Wobei dies eigentlich nicht meine Eltern haben sondern mein Vater. Alle Vermögenswerte sind im zugeschrieben. Wir drei Kinder haben schon mal vor 11 Jahren Grundstücke vererbt bekommen, die für mehr als 50 Jahre in Erbpacht an einen Pächter verpachtet wurden. Die Grundstücke gehören uns Kindern gemeinsam.

Ich hätte nun folgende Fragen und ich wäre dankbar, wenn ich hierzu Informationen bekommen könnte.

Freibetrag für Schenkung / Erbe von Elternteil an Kinder

Soweit ich informiert bin kann jeder Elternteil an ein Kind 400.000 € steuerfrei vererben. Dieser Freibetrag kann einmal in zehn Jahren ausgeschöpft werden. Nun ist es so, dass bis jetzt das ganze Vermögen unserem Vater gehört. D.h. wenn er nun jeweils 400.000 € an jedem von uns dreien vererbt (insgesamt 1,2 Mio. €) bleiben immer noch 1,1 Mio. € übrig.

-         Würden für die verbleibenden Vermögensbestandteile von 1,1 Mio. € Erbschaftssteuer anfallen, falls dieses Vermögen in weniger als 10 Jahre vererbt wird, falls bspw. unser Vater sterben würde?

-         Kann mein Vater 500.000 € (Freibetrag unter Ehepartnern) an meine Mutter sofort steuerfrei übertragen und könnte dann meine Mutter diese Vermögensteile sofort an uns Kinder steuerfrei weiter vererben oder müsste unsere Mutter das Vermögen selbst er

Bereits geerbte Grundstücke

Wie geschrieben erbten wir drei Kinder bereits gemeinsam ein Grundstück was in Erbpacht verpachtet ist. Der Pächter hat ein Vorkaufsrecht.

-         Benötigt derjenige von uns drei Kindern, der seinen Teil am Grundstück an den Pächter verkaufen will, die Zustimmung der anderen zwei für einen Verkauf?

-         Wäre es möglich, dass wir das Grundstück auf uns drei aufteilen, das jeder wirklich sein Teil von dem gemeinsamen Grundstück hat, so dass ein Verkauf einfacher abzuwickeln wäre? Würde das als Schenkung unter Geschwistern betrachtet werden so dass Erbschaftssteuer anfällt (Freibetrag max. 20.000€) oder sollte das problemlos machbar sein? Der Pächter hat ein Vorkaufsrecht. Könnte er Einwände geltend machen, so dass eine Aufteilung des Grundstücks auf uns drei Kinder nicht möglich wäre?

Ich wäre dankbar wenn ich zu diesen Fragen eine Rückmeldung bekommen könnte, so dass wir einen besseren Überblick haben.

Schöne Grüße,

Nimikon

...zur Frage

Erb-Freibetrag für Eltern wenn das Kind stirbt?

wenn Kinder von den Eltern Erben gibt es einen Freibetrag, aber ich kann leider nicht den Freibetrag im Internet finden wenn das einzige Kind stirbt, wie hoch ist dann der Freibetrag für die Eltern?

...zur Frage

Hartz 4 Lebensversicherung und Vermögen zu hoch. Muss LV gekündigt werden?

Hi

Ich habe noch eine Frage zum hartz 4. Mein Vermögen übersteigt den Freibetrag um knapp 1000€. Habe eine LV mit 3000€ Rückkaufwert und ca. 3000€ Vermögen.

Mein Freibetrag beträgt 4950€. Jetzt heißt es ja, dass zunächst mein Antrag auf hartz4 nicht bewilligt wird und ich zunächst von meinem Vermögen leben muss. Aber bin ich gewzungen die Lebenversicherung zu kündigen oder würde es theoretisch auch reichen wenn ich mit meinem Vermögen lebe und sobald ich unter den Freibetrag falle mein Hartz 4 Antrag genehmigt wird, oder muss das gesamte Vermögen aufgebraucht werden?

...zur Frage

selbstbehalt Einkommen bei Eheleute-ohne Kinder

Hallo!

Ich habe eine Frage wir sind ein Ehepaar,arbeiten beide. Ich wollte Frage wie Hoch ist der Selbstbehalt ohne das wir zum Sozialamt gehen müssen. Wir habe zusammen an die 2000,- Netto. Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Pflegezuzahlung wenn die Eltern ins Pflegeheim / Altersheim kommen

Hallo,

meine Großmutter möchte gern ins Altersheim gehen hat aber Angst das Sie Ihre beiden Kinder zu sehr belastet.

Soweit ich mich belesen habe wendet sich bei nicht ausreichender Rente und Pflegestufe der Großmutter das Sozialamt an die Kinder der betreffenden Person und Prüft ob eine zuzahlung übernommen werden muss.

Was zählt alles als Berechnungsgrundlage zwecks zuzahlung der Kinder (Einkommen, Rente, Lebensversicherung, Sparbuch, Haus usw...) Wo liegen die Grenzen zur Zuzahlungspflicht?

Wie sieht es mit den Konto der Großmutter aus bezüglich Geld für Begräbnis, Erben usw... Muss dieses auch alles an das Altersheim gezahlt werden?

Wo kann man das genau Nachlesen, leider habe ich nichts eindeutiges gefunden was ein normaler Mensch versteht?

Ich danke euch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?