Wie hoch ist der Freibetrag bei Kindern von pflegebedürftigen Eltern?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du meinst nicht den Freibetrag,sondern den Selbstbehalt bei Unterhaltspflicht !

Sicher kommt es darauf an ob dann das unterhaltspflichtige Kind vorrangig selber Unterhaltspflichten zu erfüllen hat,denn diese würden natürlich vorgehen.

Im Internet findest du alles was man dazu wissen sollte,du brauchst nur mal eingeben ,, Selbstbehalt bei Elternunterhalt ",da findest du mehr als du brauchst.

Bei einem Single z.B. dürfte der Selbstbehalt derzeit bei 1800 € Netto monatlich liegen,dazu könnten auch noch eigene Aufwendungen wegen der Beschäftigung geltend gemacht werden,auch Beiträge für die eigene Altersvorsorge können abgesetzt werden.

Würde dennoch ein Überschuss bleiben dürfte das Sozialamt max. 50 % als Zuzahlung zu den Heimkosten fordern.

Einen Freibetrag auf Vermögen gibt es natürlich auch,aber wie gesagt kannst du das dann alles selber durchlesen,denn dies findet man bei Google,man muss eben nur wissen was man eingeben muss.

Laury95 28.11.2016, 21:01

Isomatte, da du dich damit auskennst, würde ich mal kurz wissen, wie das ist, wenn man von einer Pflegefamilie großgezogen wird und die Eltern nie Unterhalt geleistet haben; oder von sich aus das Kind besucht haben. Also Kontakt war nie da. Muss man dann auch seinen Eltern später das Altenheim bezahlen? Weil ich da immer verschiedene Antworten zu lese.

0
isomatte 29.11.2016, 04:12
@Laury95

Das kann man so pauschal nicht beantworten,es kommt immer auf die individuellen Umstände an und hat auch nicht unbedingt etwas mit gezahltem Unterhalt und dem Kontakt zum Kind zu tun !

Im Endeffekt müsste das Kind selber über eine Klage bei Gericht die Verwirkung des Unterhaltsanspruchs der leiblichen Eltern feststellen lassen und bevor das geschieht muss schon einiges in der Vergangenheit schiefgegangen sein.

Wenn z.B. der Vater schon ab der Geburt nie Kontakt zum Kind hatte und dazu auch nie Unterhalt gezahlt hat,könnte es schon sein das er dadurch seinen Unterhaltsanspruch verwirkt hätte.

Oder wenn das Kind z.B. wegen Gewalt aus der Familie genommen wurde,ist die Chance hoch das man dann mit einer Klage Erfolg hätte.

1

Was möchtest Du wissen?