Wie hoch ist das spezifische Gewicht der absoluten Schwerelosigkeit?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Frage ergibt keinen Sinn.

Ich nehme an, Du meinst IN absoluter Schwerelosigkeit?

Wenn Du "Gewicht" meinst (Einheit: Newton), das ist (egal, welches Volumen) bei Schwerelosigkeit gleich null.

Wenn Du (wie fast alle) die Masse meinst (und damit auch die Dichte, also Masse bezogen auf ein Volumen), das ist unabhängig von der Gravitation. Also genauso wie auf der Erde.

Wenn Du die Dichte der Schwerelosigkeit meinst: das gibt es nicht, denn Schwerelosigkeit ist ein Zustand, keine Materie.

Das "spezifische Gewicht" ist eine etwas veraltete Bezeichnung für spezifische Dichte. Die gibt das Verhältnis von Masse und Volumen bei bestimmten Stoffen an. Es handelt sich also um spezifische Eigenschaften bestimmter Stoffe. Die "absolute Schwerelosigkeit" ist kein Stoff, sondern der Zustand des ungebremsten freien Falls. Ein Zustand kann keine stofflichen Eigenschaften haben. Und die spezifische Dichte eines Stoffes läßt sich in keiner Weise durch Schwerelosigkeit verändern, es handelt sich schließlich um Naturkonstanten. Deine Frage ist also so substanzlos wie die Frage nach Gewicht oder Temperatur des Kreises.

Wer glaubt an die Urknalltheorie?

Wer an die UKT glaubt und damit den Anfang von alldem verknüpft, was das Universum ausmacht, dem sei die Frage gestellt, wie konnten nun aus nichts diese 2 Ur- Teilchen/Energie entstehen, die den UK angbelich auslösten? Wie ist diese Energie entstanden, wo kam die dann her? Hat dazu schon ein schlauer Kopf eine Theorie aufgestellt?

...zur Frage

Wo war der Anfang?

Es ist eine Frage die ich mir schon als kleines Kind gestellt habe. Nun, laut vielen Menschen und Theorien war der Anfang des Universums unser weltbekannter Urknall. Auch wenn es vielleicht nicht stimmt oder schon, musste doch ein gewisses "Etwas" (was für mich undefinierbar ist) das doch ausgelöst haben. Und dieses "Etwas" muss ja aus undefinierbaren "Dingen" bestehen, aber woher kommen diese "Dinge" (vergleichbar mit Atomen), die das "Etwas", welches unser Urknall (oder auch andere Theorien) ausgelöst hat. Manche, beziehungsweise viele Menschen sehen dieses "Etwas" als Gott, jedoch gehöre ich nicht dazu, da er mich nicht überzeugen konnte. Aber was hat dieses "Etwas" denn erschaffen, was hat dieses "Etwas" so definiert, sodass wir definiert werden konnten. Und was war denn vor dem Erschaffer des "Etwas". Wo hat denn alles angefangen, und was war denn vor dem Anfang, und noch weiter davor. Das sind Fragen, die mir den Schlaf rauben, Fragen die die Sinnhaftigkeit meines Lebens in Frage stellen, Fragen die mich zum verzweifeln bringen und Fragen, die mir niemals beantwortet werden können. Ich habe Angst, wenn ich darüber nachdenke. Ich bitte euch meine lieben Mitmenschen, helft mir damit klar zu kommen so wie ihr es tut. Bitte helft mir.

...zur Frage

Umlaufzeit für eine Raumstation berechnen?

Die Internationale Raumstation bewegt sich in einer Höhe von etwa 400 Km über die Erdoberfläche.... a) Berechne die Umlaufzeit der Raumstation

...zur Frage

Altern oder verjüngen sich Astronauten im Orbit?

Die Erde dreht sich ein mal am Tag um Ihre eigene Achse.

Ich bin in dieser Zeit einen Tag älter geworden. Ein Astronaut fliegt in seiner Station egal in welche Richtung mehrmals am Tag um die Erde.

Er überschreitet dadurch mehrmals die Datumsgrenze. Könnte man rein theoretisch sagen dass er älter/jünger geworden ist, bezogen auf einen Menschen der mit beiden Beinen auf der Erde steht?

...zur Frage

Wie ist die Schwerelosigkeit auf dem Mond?

Hoch oder Niedrig & warum? Wie ist es mit 100/10.000 km über dem Mondboden?

...zur Frage

Verläuft die Zeit für Astronauten anders?

Ich las mal, dass die Zeit an unterschiedlichen Orten anders vergeht. Zum Beispiel verläuft die Zeit an einem hohen Ort schneller als unten.

Sollte da nicht theoretisch die Zeit für Astronauten schneller vergehen als für Menschen auf dem Erdboden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?