Wie hoch ist das Risiko, dass ich nächste Woche während der OP sterbe?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn du dem Arzt allergien verschweigst kann es deswegen zu Komplikationen kommen, die Frage ist also warum tust du das??

Die andere Sache ist die, dass du nach dem Aufstehen wohl kaum Alkohol trinken wirst oder? Die Frage ob du trinkst, bezieht sich immerhin nicht auf Wasser sondern Alkohol. Und wenn du Leitungswasser vor der OP trinkst ist es auch nicht schlimm, solange du nicht einen Liter oder so trinkst.

Du solltest nur nichts essen sonst kann es sein, dass du dich übergibst.

Die Wahrscheinlichkeit dass du stirbst sehe ich als gering an. Da gibt es Leute die weit aus schlechter drann sind als du und die OP ohne Komplikationen überstehen. Passieren kann natürlich immer was, aber die Chance dafür ist eher gering.

Sag aber dem Arzt etwas von den Allergien!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herssog
16.04.2016, 22:51

mit 2h vorher trinken ist wasser gemeint und laut der ärztin darf ich aber 6h vorher nichts mehr trinken

0

Aufgrund Deiner Prädisposition erkenne ich kein erhöhtes Risiko, aufgrund Deiner unwahren Angaben schon.

Wieso verschweigst Du, dass Du rauchst? Das ist schon eine sehr wichtige Information für den Narkosearzt. Und warum sagst Du nichts über Deine Allergien? Ist irgendetwas davon ein Grund, sich zu schämen?

Eine Leistenbruch-OP ist ein absoluter Routineeingriff mit sehr geringem Risiko, welches Du durch unwahre Angaben komplett unnötig erhöhst.

An Deiner Stelle würde ich diese Angaben schnellstmöglich korrigieren - ansonsten wünsche ich gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herssog
16.04.2016, 22:49

ja ich schämte mich all diese fragen mit ja zu beantworten also hab ich immer nein gesagt. auch beim asthma sagte ich nein

0
Kommentar von TorDerSchatten
16.04.2016, 22:50

Jede Narkose ist ein Risiko - unabhängig, weswegen der Eingriff erfolgt. Es gibt bestimmte Narkosemittel oder sonstige Mittel die während der OP gespritzt werden (Relaxans, Schmerzstiller usw.) die gerade die bestimmte Allergie auslösen könnten, die der Fragesteller verschwiegen hat

1

Also erst einmal solltest du auf jeden Fall mit deinem Arzt darüber reden, was du alles verschwiegen hast.

dann zu dem Trinkverbot (ich hoffe du redest von Wasser) Es ist nicht sonderlich gut etwas vorher zu trinken, weil es als Erbrochenes während der OP wieder hochkommen kann und du daran ersticken könntest. Wenige Schlücke in der Nacht sollten allerdings nicht allzu schlimm sein.

Erhöht ist das Risiko bestimmt. Wie hoch kann dir allerdings niemand (auch kein Arzt) sagen. Das ist nie vorhersehbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du auf jeden Fall noch mal mit dem Arzt klären und auch das Problem wegen dem Trinken ansprechen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es denn, wenn du deinen Narkose-Arzt einfach noch vor der OP darüber informieren würdest? 

Vor allem wozu verschweigt man so etwas? Es ist dein zuständiger Arzt und nicht deine Eltern oder die Kumpels vor denen man "cool" dastehen muss. O.o 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herssog
16.04.2016, 22:48

ne nachher werde ich dann doch nicht operiert und muss bis zum nächsten termin warten

0

Ein Allergieschock wäre schlecht. Du solltest dem Arzt die Wahrheit sagen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann zu Komplikationen führen wenn du absichtlich Allergien verschweigst, lügst und den Vorgaben nicht folgst.

Warum man man so etwas? Kann es nicht nachvollziehen bei jeder Op ob Leistenbruch oder zwei Herzoperationen habe ich den Anästhesisten ehrlich geantwortet.

Also kläre lieber noch einmal die Sache und gebe die Allergien an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war extrem dumm von dir. Anästhesisten sollst du immer die Wahrheit sagen, weil Raucher anders anästhesiert bzw. überwacht werden und gerade Allergiker - bestimmte Narkosemittel können Allergien auslösen

Trinken ist okay - natürlich nur klares Wasser!

O bist du dumm - du spielst mit deiner Gesundheit

Wegen der Allergie würde ich sagen 50:50

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herssog
16.04.2016, 22:47

ich erzähle einem wildfremden typen doch nicht meine lebensgewohnheiten

0
Kommentar von minimuc
16.04.2016, 22:54

Aber stellst wildfremden Leuten eine Frage dazu, ob du nun sterben wirst oder nicht, da du sehr ESSENTIELLE Dinge verschwiegen hast?
Sry aber das ist kindisch, das sind doch keine intime Fragen, ob man raucht oder eine Allergie hat. Du solltest unverzüglich den Anästhesisten kontaktieren und deine Aussagen revidieren, außer du möchtest eventuell auf diese Art und Weise sterben..
Und ob du sterben wirst oder nicht kann dir hier sowieso keiner beantworten, da niemand weiß was für Mittel im Krankenhaus bei dieser OP verwendet werden und somit auch niemand, ob du allergisch reagierst.

2
Kommentar von minimuc
16.04.2016, 23:03

'das mit der behinderung habe ich berücksichtigt und ich schreibe vor der Op für alle fälle sowieso ein abschiedsbrief.. dort wird stehen, dass wenn ich behindert bin sollen meine eltern mich töten. Meine beiden Eltern kommen dank ihres Berufs an die Nötigen medis ran'

Ich denke die OP ist das geringste Problem für dich du siehst das ja als Erlösung an. Du solltest dich dringend unbedingt einem Psychiater anvertrauen. Aus diesem Kommentar erlaube ich mir mal zu behaupten, dass du eventuell psychische Probleme hast o.ä (wenn es nicht so ist, tut mir die Behauptung leid). Du brauchst doch keinen Brief schreiben, sondern einfach sagen, dass die Aussagen nicht gestimmt haben und du sie revidieren willst, da es dir unangenehm war das zuzugeben. Auch wenn Ärzte unangenehm sind, komisch schauen das ist völlig egal! Er hat DEIN LEBEN in der Hand es sollte dir daran was liegen.

1

Wie kann man so doof sein und solche wichtigen Infos dem Anästhesisten verschweigen???? Das ist wirklich pure Dummheit, sorry.

Wenn solche wichtigen Infos verschwiegen werden, kann es jederzeit unter Narkose zu Schwierigkeiten kommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ne Allergie gegen das Narkotikum. Dann drehts dir ganz sicher die Welle ab.

Also, reinen Tisch machen oder no Risk no fun :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herssog
16.04.2016, 22:48

ne gegen sowas nicht

0

Sag es den Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?