Wie hoch ist das Risiko beim filesharing tatsächlich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist wirklich eine sehr gute Frage.

Ich denke, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es Ärger gibt extrem bis verschwindend gering ist. Denn die Spektakulären Fälle beziehen sich meistens auf das Verbreiten von Daten über Filesharing. Ausserdem müsste der Rechteinhaber an Deine Identität kommen und das ist rechtlich ausgeschlossen. Das da in der Vergangenheit Adressen zu IPs herausgegeben wurden hat gerade vor wenigen Tagen ein Gericht untersagt, da es definitiv gegen bestehendes Recht verstösst.

Wenn nur ein Programm geladen wurde würde die Staatsanwaltschaft das Verfahren, wenn es überhaupt zu einer Anzeige kommt, wahrscheinlich wegen Geringfüfigkeit einstellen.

Also keine Panik, einfach abwarten.

Hat du da nähere Infos, was das neue Gerichtsurteil angeht? Soweit ich weiß werden massenweise Nutzer abgemahnt. Denn wer runterlädt verbreitet auch automatisch. Danke

0
@regina77

Bei heise.de gibt es ne Menge News zu diesem Thema unter anderem hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/93376

0

abgesehen davon mit der angst zu leben erwischt zu werden gibt es ein viel größeres potential worüber sich gerade bei emule die wenigsten nen kopf machen. nach solch einer sitzung ist dein pc mit allerhand schadstoffen zugemüllt. angefangen von spyware über würmer und was weis ich nicht noch alles. ich hatte das selbe problem mit dem pc meines sohnes. nach jeder sitzung habe ich einen checkup durchlaufen lassen und bis zu 180 verschiedene kritische dateien entdeckt. da hilft auch kein firewall oder antivirus und der gleichen. du solltest deinem sohn klar machen das sein pc zur gefahrenschleuder auch für andere wird wenn daten ausgetauscht werden

Momentan liegt die Wahrscheinlichkeit bei aktuellen software, musik usw. oder bei dateien die halt abgemahnt werden bei 30 %! Es gibt über 20 Kanzleien, die sich mit Massenabmahnung beschäftigen.Man sollte diesen Fall an den Anwalt geben.

Ps. die 600 Euro Bushido Album sind bloss die Abmhankosten des Anwalts, es kommt noch eine Schadensersatzhöhe von mind. 10.000 €, + andere böse Klauseln in der Unterlassungserklärun, die einen bis zu 30 Jahre an einen Vertrag binden können.

Hallo Mir geht es genauso.Habe gestern Post von einem Anwalt bekommen.Meine Tochter hat sich bei Emule ein Album von Bushido runtergeladen.Muß jetzt 600,00 € Abmahngebühr bezahlen und eine Unterlassungserklärung unterschreiben.Werde morgen einen Anwalt aufsuchen und sehen,daß die Abmahngebühr vielleicht etwas verringert wird.Ansonsten muß ich wohl in den saueren Apfel beißen müssen.Habe nun auch Angst,daß eine Hausdurchsuchung stattfindet.

Eine Hausdurchsuchung wird in keinem Fall mehr stattfinden,denn die kann nur der Staatsanwalt bewirken. Der war zwar involviert,hat die Sache inzwischen aber zu den Akten gelegt...vorher hätten die Abmahner nämlich deine Adresse nicht bekommen. Such dir auf der Seite http://abmahnwahn-dreipage.foren-city.de mal die dort publizierte modifizierte Unterlassungserklärung raus und schick sie OHNE ZAHLUNG an den Abmahner zurück. Bloß nicht die "mitgelieferte" Unterlassungserklärung schicken...denn auch wenn du zahlst,ermöglicht die den Abmahnern,dich trotzdem später noch zu verklagen.

0

Diese Frage kann Ihnen keiner beantworten. Käme wohl eher darauf an, wieviel schon gesaugt wurde?

Was möchtest Du wissen?