Wie hoch ist das Einkommen während der Ausbildung zum Erzieher?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst während der 2 schulischen jahre bafög beantragen. Hier in Bayern bekommt man im berufspraktikum ca. 80 % des anfangsgehalts eines erziehers in der jeweiligen einrichtung.
Unterhaltskosten an meine eltern muss ich nicht zahlen (halte da auch nix von) und mit bafög komme ich gut aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im einjährigen Vorpraktikum gibt es Geld und dann im Anerkennungsjahr am Ende. Statt Vorpraktikum kann man meist auch ein FSJ machen.

Im Anerkennungsjahr am Ende gibt es bei der Caritas aktuell 1.433,13 € brutto, d.h. Steuer und Sozialversicherung gehen noch ab. Das kannst Du bei Nettolohn.de eingeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In BW kannst du eine schulische Variante wählen (Praxisintegrierte Ausbildung-PIA), wo du ab dem 2. Jahr, also nach dem Berufskolleg, 800 € im Monat bekommst. Die bekommst du dann 3 Jahre lang und musst kein Anerkennungsjahr machen. Die Ausbildung geht über 4 Jahre.

Ich weiß leider nicht, ob es diese Variante auch in anderen Bundesländern gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in Bayern macht man 1 Jahr Vorpraktikum, da bekommt man ein kleines Taschengeld. ca. 400-600 Euro. dann hat man 3 Jahre Schule, da bekommt man nichts. Im Anerkennungsjahr bekommt man an den meisten Stellen 80% eines Vollzeitgehalts einer ausgebildeten Erzieherin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von irgendeineF
21.06.2016, 20:03

Normalerweise 2 Jahre Vorpraktikum und auch nur 2 Jahre schule

0

nein, das lohnt natürlich kein bissel

in 3 jahren kannst du sozialpädagogik auf fh studieren, ist höherwertiger und braucht 2 jahre weniger

deine kosten musst du mit einem nebenjob finanzieren oder deinen eltern einfach kein geld geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?