Wie hoch ist das Diabtesrisiko wenn man mit 16 schon 110 Kilo wiegt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es könnte sein, das er Diabetes bekommt - muss aber nicht so sein. Ursache für Diabetes Typ 2 ist ein weit verbreiteter Gendefekt, der dann unter ungünstigen Bedingungen Diabetes auslösen kann.

Wie von Studiogirl schon vorgeschlagen würde ich auch eine Blutuntersuchung beim Arzt empfehlen. Ein grosses Blutbild und zusätzlich eine Überprüfung des HbA1c (Blutzuckerlangzeitwert) und der Schilddrüsenwerte (TSH,fT3 & fT4). das muss dem Arzt gesagt werden, die die genannten Werte nicht zu einem grossen Blutbild gehören, aber aus der gleichen Probe ermittelt werden können.

Ausserdem sollte er seinen Vitamin D3 Spiegel messen lassen, wenn er in seiner Freizeit nur im Zimmer hockt und zockt. Das Vitamin wird zu 90% über Sonnenlicht (ohne Sunblocker) auf der Haut gebildet. Vitamin D3 ist sehr wichtig, ein Mangel kann viele Krankheiten begünstigen. Leider kostet Messung ca. 20E, da sie nicht von der Krankenkasse bezahlt wird. Anscheinend zahlen die lieber später mehr, wenn Krankheiten auftreten.

Aber auch wenn er keinen Diabetes bekommen würde, ist massives Übergewicht auch als Ursache anderer Krankheiten Verursacher bzw. Auslöser.

https://www.gesundheit.de/ernaehrung/essstoerungen/hintergrund/folgen-von-uebergewicht

Das Problem ist, das er sich auch nicht zu bewegen gedenkt. Übergewicht/Fettleibigkeit und Unbeweglichkeit führen schneller zu den genannten Erkrankungen und einige davon sind dann nicht mehr heilbar, wenn sie sich manifestiert haben. Man kann sie dann nur noch lindern.

Natürlich denkt man mit 16 Jahren nicht darüber nach oder macht sich gross Gedanken. Das Problem ist, das all diese Erkrankung nur schleichend kommen und dann, wenn man sie spürt, ist es meist zu spät und man muss damit leben,

Er sollte diese Blutuntersuchung machen, um auch Leber- und Nierenwerte zu prüfen. Im Blut kann man die Tendenz erkennen, bevor man die Folgen spürt und noch sind sie völlig reparabel.

So schlimm ist das nicht, er ist ja auch ziemlich groß. Eigentlich kann er froh sein, dass er jetzt als Jugendlicher übergewichtig ist, dann sind die gesamten Proportionen des Körpers viel gleichmäßiger gewachsen. Ich kenne auch übergewichtige Männer Anfang 40, die erst als Erwachsene dick geworden sind und in der Jugend schlank waren, die haben einfach nur ne mords fette Wampe bekommen, aber Arme und Beine wie ein Storch, das sieht dann erst recht bescheuert aus.

Was Diabetes betrifft: das ist zum einen genetisch abhängig und zum anderen von der Ernährung. Übergewicht kann da mit rein spielen, muss aber nicht. Gibt auch Schlanke, die zuckerkrank sind.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Vermutlich kannst du deinen Bruder nicht umstimmen.....i Mometn noch nicht.

Überrede ihn, einmal zum Arzt zu gehen und Blut abnehmen zu lassen. Wenn er so übergewichtig ist, hat er vermutlich auch die Blutfettwerte erhöht ( das gibt es schon bei Kinder!), die Leberwerte und möglicherweise auch den Blutzuckerwert ( muß aber nicht).

Er selbst legt sich den besten Grundstein für Spätfolgen, wenn der Diabetes wirklich auftritt wie:

Nierenerkrankungen, Gefäßverkalkungen durch zuviel Fette und Zucker, Augenschäden, einen diabetischen Fuß ( der im schlimmsten Fall amputiert werden muß), Polyneuropathie ( starke Nervenschmerzen in den Extremitäten) u.v.m.

Man kann langsam mit Sport beginnen, schwimmen gehen, Nordig walking u.ä. Das ist anfangs nicht so anstrengend. Wenn dein Bruder gar nichts macht und seine Ernährung nicht ändert, wird er irgendwann mit dem RTW im Krankenhaus landen.

Kann man gezielt bei bestimmten Körperstellen fett verbrennen?

Ich habe letztens etwas gelesen wie man Brustfett verbrennen kann. EInige Seiten im Internet sagen, dass man z.B. durch regelmäßige Brustübungen man in dem Bereich gezielt Fett abbauen kann. (Da soll Wärme erzeugt werden, was dann das Fett schmelzen lässt oder die gestärkten Muskeln sollen mehr Kalorien aufnehmen und somit Fett verbrennen, da der Kalorienbedarf gestiegen ist)

Andere Seiten Sagen, dass das nicht geht und man überall gleich viel Fett abnimmt und somit nicht gezielt das Fett abbauen kann.

Jedoch weiß ich jetzt nicht was stimmt. Die Übungen könnte ich mir schon leisten aber würde es dann für die Körperregion helfen oder dem ganzen Körper?

...zur Frage

Wie grenzt man Diabetes mellitus Typ 2 vom metabolischen Syndrom ab?

Hallo :-)

ich setze mich gerade mit Insulinresistenz auseinander. Dabei ist folgende Frage aufgetaucht:

Sowohl bei Diabetes mellitus Typ 2, als auch beim metabolischen Syndrom liegt früher oder später eine Insulinresistenz vor. Alles schön und gut. Die physiologischen Vorgänge habe ich eigentlich auch verstanden (Glaube ich^^)

Aber wo genau liegt jetzt der Unterschied bei den beiden? Was grenzt Diabetes Patienten von Metabolischen Syndrom Patienten ab? Würde mich über Antworten oder auch einfach nur informative Links sehr freuen. Google spuckt mir jeweils einiges aus, aber nichts vergleichendes, sodass ich den Unterschied nicht klar erkenne.

Liebe Grüße!

P.S.: sollten hier Tierärzte unterwegs sein, gerne auch bzgl Equines metabolisches Syndrom, auch wenn ich nicht denke, dass es da große Unterschiede gibt :-)

...zur Frage

Ist dieses Gewicht normal, bin 16 Jahre alt, 1.85 gross und 98 Kilo schwer.?

...zur Frage

Nichts Essen für 1 Monat?

Wie viel würde ein übergewichtiger Mensch der zB. 1.85 Meter groß ist und 150 kilo wiegt in 1 Monat an Kilo verlieren, wenn er gar nichts isst, sondern nur Wasser trinkt ?

...zur Frage

kann er das tragen /aushalten?

kann ein mann,welcher 1.85 gross ist ,bisschen Muskeln hat aber eher dünn ist jemanden tragen der 60 kilo wiegt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?