Wie hoch ist das Bußgeld wenn man Quartalübergreifend von Gewerbe auf Kleingewerbe ummelden möchte?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt kein "Kleingewerbe", was man irgendwo anmelden müßte. Entweder man hat ein Gewerbe oder man hat keins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schwimmakademie
20.09.2016, 14:11

das ist vollkommen falsch. Wenn man ein Gewerbe führt, kann man dies auch unter der Kleinunternehmerregelung tun. Dies bedeutet lediglich, dass man keine MwSt. Einzieht aber auch keine abführen muss.

In jedem Fall ist das Gewerbe aber anmeldepflichtig.

0

Gewerbean- und Ummeldungen macht man beim Gewerbeamt. Von dort gibt es bei falschen und fehlenden Gewerbeanzeigen auch Bußgeldbescheide. Da es aber kein Kleingewerbe gibt, kann man das auch nciht an- oder ummelden. Also gibt es auch kein Bußgeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

soweit ich weiß, geht das nicht. Man ist für 5 Jahre an die Erklärung gebunden. Bin aber selbst auch nur Gewerbetreibender, kein Steuerprofi.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErsterSchnee
20.09.2016, 14:19

Und wo in der Frage siehst du, dass die fünf Jahre noch nicht um sind?

0

Was möchtest Du wissen?