Wie hoch ist der Rentenanspruch des Ehepartners bei Scheidung nach 3 Ehejahren?

1 Antwort

Die Höhe der Rente hängt vom Bruttoeinkommen ab, denn je mehr man verdient, desto mehr zahlt man in die Rentenversicherung ein. Die Hälfte des Rentenanspruchs, der während der Ehe erworben wurde, muss an den anderen Ehegatten abgegeben werden. Im Gegenzug muss einem der andere Ehegatte die Hälfte seiner Rente abgeben, die er während der Ehe erworben hat.

Hat an während der Ehe viel verdient, dann hat man ach eine hohe Rente erwirtschaftet und die Hälfte, die man abgeben muss, ist dann natürlich auch entsprechend höher. Es kommt also immer auf die Einkommensverhältnisse während der Ehe an. 

Wurde mal drüber gesprochen im allgemeinen u gesagt das die Ehefrau nach 3 Jahren Ehe keinen Anspruch auf Rentenpunkte hat

0
@landei2

Selbst für ein Jahr Ehe erfolgt ein Versorgungsausgleich.

0
@landei2

Ein Anspruch besteht auch bei Ehen unter drei Jahren. Bei Ehen, die vom Tag der Heirat bis zum Scheidungsantrag weniger als drei Jahre gedauert haben, besteht lediglich die Besonderheit, dass das Gericht den Versorgungsausgleich (Rentenausgleich) nicht von sich aus vornimmt, sondern nur, wenn mindestens einer der Eheleute darauf besteht. 

0

Bei Scheidung nicht Witwenrente

0

Wieder heirat nach Scheidung Verlust der Rente vom geschiedenen mann

verliere ich meine Rentenanspruch vom geschiedenen mann bei wiederheirat

...zur Frage

Scheidung nach 35 Jahren - Ehefrau nicht im Grundbuch

Hallo, meine Mutter möchte sich ggf. nach 35 Ehejahren von meinem Vater trennen. Dieser hat vor ca. 20 Jahren mit dem Erbe seines Vaters einen Teil des Hauses gekauft, in dem beide bis jetzt wohnen. Allerdings wurde nicht meine Mutter, sondern nur mein Vater mit seiner Mutter im Grundbuch eingetragen.

Nun meine Frage: Was würde meiner Mutter zustehen? Sie war nicht berufstätig, hat ihrem Mann "den Rücken freigehalten" und vier Kinder großgezogen. Einen Rentenanspruch hat sie in nur indiskutablem Maße.

Vielen Dank für eure Infos.

Die besorgte Tochter.

...zur Frage

Wenn man beide Personen deutsche sind , in Ungarn gemeldet sind , eine Scheidung nach ungarischen Recht , wie wird der dtsch. Rentenanspruch geregelt?

...zur Frage

Meine Frau hat die philippinische Staatsbürgerschaft u.möchte nach 10 Ehejahren die Scheidung Muß sie auf die Philippinen zurück?

...zur Frage

Wenn ich nach der Scheidung neu heirate,gehen mir dann die Rentenpunkte aus der 1ten Ehe verloren?

Mit meinem ersten Mann war ich 27 Jahre verheiratat ,habe mit ihm 3 Kinder.Wir waren in den ganzen Ehejahren, beide immer arbeiten.Ich nur auf geringfühgig, wegen der Kinder wollte und konnte ich nicht vollzeit arbeiten gehen,was mein Mann auch so wollte. Ich weiß das mir bei einer Scheidung die Rentenpunkte aus den Ehejahren zu geschrieben werden,aber was ist wenn ich wieder heirate, sind die dann verloren ?

Danke

...zur Frage

Scheidung nach langen ehejahren

Ich bin jetzt 56 Jahre alt,seit 34 Jahren verheiratet.Nun ist meine Ehe am Ende.Meinen Mann liebe ich nicht mehr.Seit ein paar Jahren arbeite ich auf 400 euro Basis,davor war ich HAASFRAU(LEIDER).Mein Mann ist 62 Jahre alt und geht in gut einem Jahr in Rente.Was steht mir nach sovielen Ehejahren zu,was kann ich tun.Wer hat hnung über das scheidungsrecht.Über antworten würde ich mich sehr freuen,weil es nicht einfach ist eine entscheidung zu treffen.Vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?