Wie hoch glaubt Ihr schneidet die AFD bei der Bundestagswahl 2017 ab - und wieviel Prozent glaubt Ihr bekommen die anderen Parteien?

39 Antworten

Heute ist der 24.04.2017, also genau ein Jahr nach deiner Frage!

Schau dir heute mal die Wahlumfragen an und wir haben derzeit folgende Werte:

CDU/CSU 35/36 %, SPD 30/31 %, Linke 9/10 %, Grüne 6/7 %, FDP 5/6 %, AfD 7/9 %.

Alleine die Tatsache, dass die SPD vor einem Jahr noch bei 20 - 22 % lag, zeigt uns allen deutlich, das 12 Monate in der Politik eine wahnsinnig lange Zeit sind. Wenn du die AfD-Umfrageergebnisse noch von vor einem Jahr siehst und diese mit heute vergleichst, hat sich die AfD inzwischen halbiert.

Nun warten wir doch mal den Wahlkampf und die Themen der Parteien ab. Immerhin sind es von heute an noch genau fünf Monate bis zur Bundestagswahl.

Jeder sieht, was in der Welt alles passiert und wie die Themen sich überschlagen. Von daher können auch diese fünf Monate bis zur Bundestagswahl noch viele Überraschungen bringen, die Auswirkungen auf die Wahlergebnisse haben.

Heute ist der 26.07.2017, also etwas mehr als drei Monate nach dem Schreiben meines Textes vom 24.04.2017 und die SPD liegt nun weit unter 30 % in den Umfragen, nämlich wieder bei ihren vertrauten 24 - 25 %, die Union hingegen zwischen 37 - 40 %.

Ist doch interessant zu sehen, was 12 Wochen so verändern können.

Mal sehen, ob sich die nächsten 8 Wochen durch den Wahlkampf noch etwas bewegt......

0
@Knastduscher

Ich finde es eher traurig, dass man sich nach diesen nichtssagenden Fake-Umfragewerten richtet. 

0
@FranceParis25

Neija, die Umfragen sind bestimmt schon solide gemacht. Man muss nicht immer alles, was einem nicht so gefällt, als Fake bezeichnen.

Nicht umsonst schreibe ich ja 37 - 40 % bei der Union, weil ich halt unterschiedliche Umfragewerte sehen, die schon abweichen.

Bei der AfD schreibe ich halt immer 7 - 10 %, weil es Institute gibt, die sie mit 9 % bewerten, andere hingegen mit 7 oder 8 %.

Da mir halt im Hinterkopf immer so 25 - 30 % unentschlossene Wähler herumschwürren, die sich erst ganz kurz vor der Wahl entscheiden, könnten prognostizierte 40 % für die Union am Ende auch 36,5 % und prognostizierte 22 % für die SPD 27 % bedeuten.

Dass es durchaus Abweichungen geben kann, hat man bei den Umfragen im Saarland gesehen. Da hieß es 'Kopf an Kopf' zwischen CDU und SPD. Am Wahlabend war es eher 'Kinn an Kopf' mit 10 % Vorsprung für die CDU.

In NRW hingegen hat die 'Kopf an Kopf-Prognose' ja schon wieder gestimmt, weil die CDU am Ende 1 - 1,5 % Vorsprung hatte.

Aber wenn ich inzwischen dieses Trump-Wort 'Fake' lese, bekomme ich immer so Gedanken von "nicht sehen der Realitäten", "Infos die unangenehm sind, unglaubwürdig machen" usw. Die Trump-Masche scheint ja in den USA ganz gut funktioniert zu haben. Aber wir sind hier in Deutschland und da muss man den Irren aus USA nicht kopieren!

0

AFD halbiert und jetzt fast verdoppelt

0

Das ist nicht vorhersagbar, sondern von der weiteren Ereignisdynamik abhängig.

Ich hätte die AfD nach ihrem Erfolg bei der Europawahl für jetzt auf deutlich unter 5 % vorhergesagt.

Warum? Ich hätte das parteiinterne Zerwürfnis zwischen Lucke und seinen Anhängern auf der einen Seite und dem rechtspopulistisch/rechtsextremen Flügel der Partei vorausgesagt.

Ebenso hätte ich die Konsolidierung des Euro und die Wirksamkeit der EU-Maßnahmen zur Eindämung der Euro-Krise prognostiziert. Damit wären aber die Untergangsprognosen der ehemals Ein-Punkte-Partei den bach runtergegangen und das hätte auch ihre wahlpolitischen Perspektiven drastisch eingetrübt.

Nun hat sich aber die Flüchtlingskrise ereignet und der AfD ein weiteres Zwischenhoch beschert. Beides hätte ich so nicht vorhergeshen.

Nun werden wir erleben, dass die Regierung die Flüchtlingskrise deutlich besser managt und entsprechend eine deutliche Entspannung bei diesem Thema eintritt. Gleichzeitig werden sich in den nächsten Wochen und Monaten die parteiinternen Zerwürfnisse der AfD und auch die öffentliche Auseinandersetzung mit ihr drastisch nach dem Programmparteitag an diesem WE verschärfen. Das drückt die AfD wieder deutlich unter 10 %.

Die Frage ist halt, ob sich bis zur Bundestagswahl ein neuer Aufreger auftut. Passiert das nicht, wird sie Probleme bekommen, überhaupt in den Bundestag einzuziehen.

Ja, die Entspannung der Flüchtlingskrise ist nicht eingetreten und unter 10 Prozent hat die AFD nicht bekommen.

Da hast du dich mal richtig getäuscht.

1

Diesseits wird davon ausgegangen, dass, wenn überhaupt, dass Ergebnis bei ca. 8 - 9% liegen könnte. Sollte die AdD weiterhin als Rabauke wie der US-Präsidentschaftskandidat Trump versuchen, in Rattenfängermanier Wähler zu gewinnen, dann wird man ihr das 5% tige Limit nicht gewähren. 

Euer Wahltipp für die Bundestagswahl 2017?

Mein Wahltipp:

Union: 34%

SPD: 25%

Linkspartei: 11%

AfD: 11%

Grüne: 8%

FDP: 8%

...zur Frage

Wie viel Prozent für eine Koalition?

  • Wie viel Prozent der Stimmen brauchen Parteien um eine bestimmte Koalition zu bilden?

  • Zählt das auch für Landtagswahlen?

  • Wie viel Prozent haben die CDU/CSU und FDP bei der letzten Bundestagswahl bekommen?

...zur Frage

Wäre eine Koalition ohne CDU und SPD möglich?

Am kommenden Sonntag ist die Bundestagswahl 2017. In einigen Berichten und Umfragen sieht man, dass manche Wähler von den beiden "großen" Parteien CDU/CSU (Union) und SPD Abstand nehmen und sich eher den "kleinen" Parteien anschließen, z.B. AfD, FDP, Linke oder Grüne.

Die vier Parteien AfD, FDP, Linke und Grüne werde wahrscheinlich alle die Fünf-Prozent-Hürde überschreiten und somit in den Bundestag einziehen.

Wäre es möglich, dass es auch zu einer Koalition kommt, bei denen weder die Union noch die SPD dabei sind bzw. diese in der Opposition sind? Da die Linke und die FDP wohl auf gar keinen Fall eine Koalition eingehen werden, sind ja eigentlich nur zwei Optionen denkbar: Koalition aus AfD, FDP, Grüne oder AfD, Grüne, Linke.

Was spricht dafür, was dagegen? Was würdet ihr davon halten?

...zur Frage

Was würdet ihr von dem Bundestagswahlergebnis halten?

SPD: 55% Grüne: 15% CDU: 15% Linke: 10% FDP: 3% AfD: 1% CSU: 1%

...zur Frage

Wird die AfD Rechtsextrem?

Das soll keine AfD-Propagande oder sowas sein, bin zwar Patriotist aber ich finde das die AfD einfach nur auf der Flüchtlingskrise aufgebaut ist. Außerdem sieht man in Letzer zeit das die AfD immer offener Rechte Sprüche etc. drückt wo sie sich gegen Allgemeine Ausländer aussprechen, Siehe Instagram co. Glaubt ihr die AfD wird weiter wachsen oder wird diese Partei so enden wie Beispielsweise die Piraten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?