wie hoch darf eine Hecke/Bäume als Grudstücksgrenze sein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Üblich sind Hecken bis zu 2m Höhe. Sprich mit ihm darüber, dass du auch noch etwas von der wet sehen möchtest oder etwas von der Sonne haben möchtest, bevor du zum Kadi rennst und dort dickes Geld für Gutachter, Anwälte und Proßeßkosten zahlst.

Normalerweise ist die Grenze so bei 2 Meter. Aber, wenn die Hecke jetzt schon 20 Jahre lang 5 Meter hoch ist hat die einen Bestandsschutz. Wie das in der Natur so üblich kann man natürlich einer Hecke nicht genau bei 2 Metern sagen sie soll aufhören zu wachsen. Ich würde erstmal versuchen beim Nachbarn zu fragen ob er die Hecke nicht auf eine normale höhe bringen möchte. Wenn er uneinsichtig ist kannst Du auf Deiner Seite immer noch Unkraut mit Unkrautex beseitigen.

Eine Hecke darf zwischen 1,80 und 2,oo Meter hoch sein. Ich würde das Problem erst einmal mit dem Nachbarn besprechen, den kannst Du verärgern und dann hast Du zwar weniger Schatten aber ständig Streit. Die Hecke ist halt gewachsen und bisher hat sich keiner daran gestört sei auf solche Einwände gefasst. Bevor Du jetzt mit dem Nachbarrecht kommst, versuche es im Guten, das hilft meist, wenn Du zum Beispiel sagst wir haben uns so auf die sonnigen Tage auf unserem Grundstück gefreut, leider haben wir kaum Sonne durch Ihre Hecke, könnten wir uns auf einen Kompromiss einigen? Du ersparst Dir mit Diplomatie viel Ärger. LG

Nachbarrecht in Schleswig-Holstein Grenzabstände für Anpflanzungen Welche Grenzabstände sind bei der Pflanzung von Bäumen und Sträuchern einzuhalten? Maßgebend sind die §§ 37 ff. Nachbarrechtsgesetz Schleswig-Holstein vom 24.1.1971 (GVBl. S. 54). Wann ist mit Bäumen, Sträuchern und Hecken kein Grenzabstand einzuhalten? Mit Bäumen, Sträucher und Hecken, die nicht höher als 1,20 m sind, braucht kein Grenzabstand eingehalten zu werden. Vgl. § 37 Abs. 1 Nachbarrechtsgesetz Schleswig-Holstein. Welcher Grenzabstand ist mit Bäumen, Sträuchern und Hecken über 1,20 m Höhe einzuhalten? Bei Anpflanzungen von über 1,20 m Höhe muss mit jedem Teil ein Grenzabstand eingehalten werden, der mindestens einem Drittel seiner Höhe über dem Erdboden entspricht. Vgl. § 37 Abs. 1 Nachbarrechtsgesetz Schleswig-Holstein. Die Spitze eines 6 m hohen Baums muss einen Grenzabstand von 2 m einhalten; ein Zweig in Höhe von 0,90 m darf nicht näher als 0,30 m an die Grenze heranwachsen

Das hängt davon ab, in welchem Bundesland Du lebst.

Eine zuverlässige Information dazu sollte Dir das Umweltamt oder Grünflächenamt Deiner Gemeinde geben können.

Eher das Bauamt oder Bauordnungsamt (Hecken und Zäune gelten meines wissens nach als Grenzbebauung)

0

Da solltest Du Dich mal beim Ordnungsamt deiner Gemeinde informieren.

Ich glaube die Heckengröße ist auf 1,80m beschränkt. Kann aber auch Bundeslandintern geregelt sein. Sprich einfach mit deinem Nachbarn, wenn dieser nicht einsichtig ist, sprich mit einem Anwalt, der sich mit Nachbarschaftsrecht auskennt.

Kann dir das weiterhelfen? http://www.baumarkt.de/b_markt/fr_info/pflanzabstand.htm

Was möchtest Du wissen?