Wie hoch darf die Wandfeuchtigkeit sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit dem Gerät hast Du sicherlich nur die supertrockene Oberfläche gemessen.

Das Ergebnis ist von vielen Faktoren abhängig, von der Feuchte der Umgebungsluft, von der Kernfeuchte der Wand, von evtl. Kapillaren in den Wandbaustoffen, von der Art des Anstrichs bzw. des Tapetenkleisters etc. und ist also überhaupt nicht aussagefähig.

Und - das Ergebnis wird bei der Anwendung der Piekser am Meßinstrument ganz stark davon beeinflußt, wieviel Ionen sich in der Oberfläche befinden. Wenn die Wand (z.B. auch durch Alufolie oder viel Salze im Mauerwerk) sehr leitfähig ist, wird sie als feucht gemessen, auch wenn nur wenig Wasser im Wandbaustoff enthalten ist, wenn die Wand z.B. mit Kompressen aus destilliertem Wasser gerade entsalzt wurde, wird sie als relativ trocken gemessen.

Zur akkuraten Messung der Feuchte müssten jeweils Proben zwecks Trocknung entnommen werden, alternativ kann zerstörungsfrei nur noch mit Mikrowellen-Technologie gemessen werden.

Die Messungen mit Meßfühlern werden nur genutzt, um in einer Wand festzustellen, wo die feuchteren Stellen sind und wie der Verlauf ist.

Sieh zu, daß vor allem beim Kochen und nach dem Baden oder Duschen die Luft in der Wohnung mehrfach pro Stunde gewechselt wird. Falls im Winter Wäsche in der Wohnung getrocknet wird, solltest Du die Luftfeuchte mit einem handelsüblichen Hygrometer ( Preis ab 8 €) besonders kritisch überwachen. Wenn sie deutlich über 60 % liegt, solltest Du per Durchzug die Feuchte reduzieren. Die ist nämlich draußen im absoluten Wert fast immer niedriger als drinnen!!

Zum Lüften (von wegen "mehrfach täglich stoßlüften") muß aber auch in Deutschland noch kein Mieter extra von der Arbeit nach Hause fahren.

25

Nachsatz:

Wichtig für Dich sollte sein, daß Du Dich in Deiner Wohnung wohlfühlst. Das stellt man z.B. grafisch in einem sogenannten "Behaglichkeitsfeld" dar. Dabei ist zu erkennen, daß Du Dich z.B. bei 18 ° Celsius und ca. 70 % Luftfeuchte ebenso wohlfühlen kannst wie bei 35 % Luftfeuchte und 24 ° Celsius.

Falls mal wirklich in einer Ecke Schimmel auftauchen sollte, kann man Dir nur empfehlen, keinen Anti-Schimmel-Spray drauf zu sprühen sondern die Fläche nach dem Entfernen von Tapete und Kleister ganz einfach weiß zu kalken. Der Schimmelpilz braucht Tapetenkleister bzw. das Eindickungsmittel von Dispersionsfarben als Nahrung und wächst gern auf sauren Untergründen. Auf Kalkanstrich zementhaltigem Putz oder Beton wächst kein Schimmelpilz.

0

7% ist nichts ;o)

Falls du in der Vergangenheit in anderen Wohnungen schon Schimmelprobleme hattest:

Heizperiode:

  • Mehrfach täglich Stoßlüften. Fenster für wenige Minuten ganz auf.
  • Immer eine wohnliche Temperatur halten, nie auskühlen lassen
  • nie Kipplüftung!

Generell:

Keine sperrigen Möbel oder Vorhänge vor die Außenwände!

Im Sommer:

Am besten frühmorgens durchlüften (Fenster darf hier länger offen stehen) oder nach Abkühlungen durch Regenschauer.

Feuchte wände streichen?

Hallo. Mein Mann und ich renovieren gerade unsere Wohnung, da sich an einigen Stellen Schimmel gebildet hat.. Nach dem Tapete abreißen ist uns aufgefallen, dass die Wände sehr feucht sind. Wir würden das gerne professionell verputzen lassen damit der Schimmel  nicht wieder kommt, da das aber sehr teuer ist und wir das Geld dazu momentan nicht haben, wollen wir die wand notgedrungen überstreichen (vorher haben wir sie mit 'Schimmel Ex' behandelt) . Nun meine Frage; kann man feuchte wände überhaupt streichen? Und trocknet die Farbe ordentlich?

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Ist 6.9 ein guter per schlechte Blutzucker wert?

Also habe vorhin meinen Blutzucker mal gemessen der war auf 6.9 was ist das ist das normal oder nicht? Um genau 20:24 habe ich denn gemessen. Davor habe ich was gegessen das war ca um 18:00 ich habe Nudeln in Sahnesoße und eine spezi getrunken. Was ist "6.9"? Ich habe nämlich echt Angst das der auch so hoch ist wie bei meinem Bruder.

...zur Frage

Warum kommt trotz Latexfarbe, Schimmel an der Wand durch?

Wir haben unsere Wände streichen lassen und trotz Latexfarbe kommt Schimmel. Welche Gründe könnte es geben?

...zur Frage

Feuchtigkeit in Betondecke Neubau höher als an den Wänden Normal?

Hallo. Ich habe die Feuchtigkeit meiner Wände und Decken mit einem Feuchtigkeitsmessgerät gemessen. Die Wände (Ziegel) zeigen einen Wert von im Schnitt 55 Digis an. Also normale Feuchtigkeit. Nicht zu feucht. Jedoch an den Decken (Betondecke) zeigt das Gerät bei allen Räumen Werte von 65 bis 70 Digis an. Also viel höher als bei den Wänden.

Frage: Ist es normal, dass die Feuchtigkeit an den Decken höher ist als an den Wänden?

PS: Wir haben Fussbodenheizung. Bau ist 1 Jahr alt. Es wurde richtig geheizt und gelüftet.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?