Wie hoch darf die Rechnung für ein Mängel sein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Durch das ungefragte Austauschen der Styropordecke habt ihr einen Zustand geschaffen, der für den Vermieter nicht akzeptabel ist. Da ihr auch nicht in der Lage seid, den vorherigen Zustand wieder herzustellen, bleibt dem Vermieter gar nichts anderes übrig, als das selbst in die Hand zu nehmen.

Er hat nun zwei Möglichkeiten:

Er kauft das Material und macht es selbst bzw. ggf. mit Helfer oder er beauftragt eine Fachfirma, die das macht.

Im ersten Fall kann es gut sein, dass er nur für Material Belege vorlegen kann und die Arbeitszeit nach einer Zeitaufstellung berechnet mit z. B. 20 € je Stunde.

Im zweiten Fall hat er auch eine Rechnung über alles.

3000 - 4000 € würde ich für ein Zimmer etwas hochgegriffen sehen, aber es kommt doch sehr auf das Material und die Fläche an. Arbeitsaufwand 2 Mann ein paar Stunden. Also ca. 10 Stunden Handwerkerarbeit und somit irgendwo zwischen 400 und 800 € nach meiner Schätzung.

In jedem Fall dürfte der Arbeitsaufwand finanziell deutlich geringer ausfallen, wenn es der Vermieter selbst macht. In diesem Fall solltet ihr Euch glücklich preisen, wenn der Vermieter "seinen" Stundensatz mit irgendwo 20 - 30 Euro ansetzt.

warum sollte es Grenzen geben? entsprechend dem Auftrag. 

es waren vorher gewöhnliche Wasserhähne - Vermieter lässt nun vergoldete einbauen, das ist eh Sache des Vermieters - juckt keinen

nähere Infos

WENN du für einen Mietsachschaden verantwortlich bist, musst du den Zeitwert erstatten. Reparaturkosten natürlich in der tatsächlichen Höhe.

Es muss mir trotzdem eine Rechnung vorlegen müssen-oder?

0
@Michelle10101

Ohne Rechnung kein Geld, Allerdings wird er sich erst einmal aus deiner Kaution bedienen.

Dann hast du den "schwarzen Peter" und müsstest klagen.

0

Ich habe halt nur Angst, dass er es ohne Rechnung macht und irgendein Betrag von uns verlangt. Es geht um die Decke im Wohnzimmer. Als wir eingezogen sind waren da andere Styroporplatten angebracht. Wir haben diese dann durch andere ersetzt. Aber dem Vermieter gefällt es nicht, da es nicht fachgerecht gemacht worden ist. Jetzt will er es einem Fachmann machen lassen. Haben Angst das er jetzt mit einer Rechnung in Höhe von keine Ahnung 3000-4000 Euro kommt. Weil so viel wird es ja nicht kosten-oder? Danke für deine Hilfe.

0
@Michelle10101

Habt ihr denn den urspünglichen Zustand festgehalten?

Wenn nicht - schwerer Fehler.. 

Wie alt war die vorherige Decke denn? Es gilt natürlich nur der Zeitwert zum damaligen Zeitpunkt.

Die ENTSORGUNG von Styropor ist richtig teuer geworden. Das gilt als Sondermüll

0
@DerHans

Die ENTSORGUNG von Styropor ist richtig teuer geworden. Das gilt als Sondermüll

Das galt nur für flammgeschützten Styropor, Inzwischen ist diese Verordnung annulliert (aufgehoben) worden.

 

0

Wir haben halt braune, weisse platten genommen. Die vorherige Decke muss schon sehr alt gewesen sein, da es ziemlich abgenutzt aussah. Aber ist es denn möglich, das so eine Reparatur so viel kosten kann? Zum Beispiel 3000-4000 Euro? Wir

0
@Michelle10101

Entsorgung von Styropor kann schon 6.000 € pro Tonne kosten.

Das wäre dann aber schon ein kleiner Lastwagen voll.

0
@DerHans

Dieses Styropor darf in die gelbe Tonne entsorgt werden. Es ist kein flammgeschütztes St.. Außerdem ist die Verordnung inzwischen wieder aufgehoben (rückgängig gemacht) worden.

0
@albatros

Die Verordnung ist vorerst "ausgesetzt" keineswegs rückgängig gemacht worden.

Umweltschädlich ist das natürlich nach wie vor. Die Mitarbeiter in den Müllverbrennungsanlagen können das aber nicht unterscheiden. Also lehnen sie erst einmal alles ab.

0

Der Vermieter hat aktuell keine Handhabe, solange der Mietvertrag besteht. Maximal kann er dich abmahnen, wegen ungenehmigter Veränderungen an der Mietsache. Ist der Vertrag beendet, musst du die Wohnung im Zustand wie bei der Übernahme zurückgeben.

Will der Vermieter Kostenersatz, muss er die Kosten nachweisen.

Außerdem gilt der Grundsatz NEU für ALT. Es wäre nur der Zeitwert zu erstatten.

Ich habe halt nur Angst, dass er es ohne Rechnung macht und irgendein Betrag von uns verlangt.

Das darf er sogar. Er darf die Arbeit selber machen und marktübliche Preise nehmen.


Der ursprüngliche Standard darf nicht überschritten werden.

Was möchtest Du wissen?