Wie hoch Benziner mindestens drehen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist ganz einfach.um so niedriger du den Motor drehst,des so sparsamer ist er.Der Motor zeigt dir dann schon wann er zu niedrig derht,in dem er das Stottern anfängt.alles darüber ist vollkommen ok.Der Motor wird von niedrigen Drehzahlen keinen Schaden davon tragen.

Danke, ich geb dir morgen besten Antwort :)

1

Die 2000 Upm kannst du dir als Richtwert für das Schalten auch beim Benziner merken. Wenn es allerdings ein kleiner Motor ist (klein sind unter 1,5 Liter Hubraum) kannst du aber auch erst bei 2500 Upm schalten.

Das Benzinmotoren ,,untenrum" weniger Drehmoment haben, ist dir wahrscheinlich schon klar. Benziner muss man aber etwas anders Fahren als Diesel. Beim Beschleunigen zu 3/4 aufs (Voll)Gas treten und bei 2000 (respektive 2500) Touren in den nächst höheren Gang schalten. (Da erzielt der Motor den größten Wirkungsgrad.) Bei konstanter Geschwindigkeit, solltest du ca. 1500 Upm +/- haben.

Kommt immer drauf an was die Hersteller der Motoren angeben wo ihr optimaler Lauf liegt. 2500-3000 U/min sind schon in Ordnung, kannst aber noch ein wenig mit den Umdrehungen runtergehen. Da passiert nichts...

Was möchtest Du wissen?