Wie hilft mir Gott in der Situation?

17 Antworten

Es gibt in jeder Stadt (und vielleicht auch an deiner Schule) (Gebets-)Kreise gläubiger Christen. Die nehmen dich sehr gerne in ihrer Mitte auf und bieten dir Wärme, das Gefühl der Geborgenheit und Antworten ohne Ende. Wie alles hat aber auch das einen Preis, vielleicht geht dir dann nach einiger Zeit auf, dass du deine Individualität dem (vermeintlichen) Paradies der Gemeinschaft geopfert hast.

Da das, was du erlebst, etwas ist, was in der Pubertät, wenn nicht allen, so doch sehr vielen passiert, könntest du auch überlegen, wie andere das überlebt haben. Romane und Erzählungen handeln zu einem großen Anteil davon, egal ob du Hermann Hesse aus dem letzten Jahrhundert liest oder John Green aus der Gegenwart. Den Rat, einen Psychologen aufzusuchen kann man durchaus geben, dann besteht aber eine ähnliche Gefahr der Aufgabe deiner Individualität und der Abhängigkeit, wie wenn du dich einer religiösen Gemeinschaft anvertrauen würdest. Oder der Psychologe bringt dich dahin, dieses scheisz Gefühl deiner eigenen Wertlosigkeit mit zunehmender Gelassenheit zu ertragen und darauf zu pfeiffen, was andere von dir denken und zu dir sagen. Sobald sie merken, dass es dich nicht kratzt, wenn du ausgelacht oder verspottet wirst, werden sie dich wegen deiner Stärke beneiden. Geschenkt kriegt das niemand, auch wenn du gerne daran glauben möchtest, dass alle es besser angetroffen haben, als du.

Sicher denkst du, diejenigen in deiner Klasse, die überall beliebt sind hätten keine Probleme und du würdest gerne mit ihnen tauschen, das denkst du aber nur, weil du nicht in ihre Köpfe schauen kannst.

Ich bin zwar nicht gläubig, aber heisst es nicht eher, Gott hilft dir, dir selbst zu helfen?

Jede (unangenehme) Situation in deinem Leben musst du dich stellen, denn nur so, kannst du lernen damit umzugehen. Ängste werden nicht verschwinden (eher ansteigen) wenn du dich der Situation nicht aussetzt.

Manche Situationen werden immer blöd sein und man wird vielleicht nie den richtigen Weg finden, bei anderen Situationen wirst du dann wieder feststellen (wenn du dich der Situation stellst) dass alles halb so schlimm war, das die Angst dein größter Feind war.

So schwer es ist, versuch deine Angst abzuschütteln, geh rein, gib dich selbst bewusst. Wenn ander anfangen über dich zu lästern, schau ihnen ins gesicht und fang an zu lachen.........das bringt die sicher ausm Konzept.

Und was deinen Glauben an geht. leb ihn, wie du es möchtest, vermeide aber, andere damit zu konfrontieren (falls du es tust) Nicht jeder kann damit was anfangen.

Danke du hast Recht, aber  fällt mir echt schwer. 

1
@eavs2015

das ist verständlich, aber unvermeidbar. Glaub mir, du wirst mit der Zeit selbstbewusster, wenn du merkst, dass Situationen, denen du dich gestellt hast, obwohl du Angst hattest, dann gar nicht so schlimm waren, oder du sie eben gut gemeistert hast. :) Leg los

1

Also ich weiss nicht was du gemacht hast aber für das nächste Mal; bete zu Gott und habe keine angst vor deiner Klasse! Wir müssen den Menschen nicht gefallen, schau mal, ich bin Christ & in meiner Schule bn ich auch alleine - aber ich wollte das so, ich fühle mich auch nicht alleine ich habe nämlich Gott und das ist schöner als irgendein Freund. Wäre mir das passiert - ja ich hätte auch Angst in die Klasse zu gehen und Angst das sie reden über mich aber das muss ich nicht. Warum sollte mich es intressieren was andere über mich denken? Warum denn? Ich bin ich und es hat keinen zu intressieren was mit mir ist, wenn sie es doch tut dann ist das halt so aber das sollte mich nicht stören, ich soll nur gott gefallen und keinem menschen. Du braucht keine Angst zu haben, ich hoffe es ist gut gegangen und ansonsten für nächstes mal bete zu gott und frag ihn das er dir kraft gibt da durch zu gehen - am besten gibst du Gott dein leben bittest ihm um verzeihung und fängst an für Gott zu leben - denn das ist der Sinn des Lebens. schöner tag wünsche ich dir noch. 💗

In der Hinsicht steht Gott hinter dir, kann aber die Situation nicht beeinflussen. Wichtig ist, dass du selbstbewusster wirst und vielleicht auf die Menschen zugehst. Solltest du in der Klasse gehänselt werden, dann gibt es immer einen Vertrauenslehrer in der Schule, der dir gerne hilft und dir auch zuhören kann.

Gott hilft immer anders, als man denkt :) und auch nicht immer sofort. Aber er wird dir helfen, wenn du an ihn glaubst und ihn darum bittest! Bete doch, dass er dir Kraft gibt, dass du den Schultag gut überstehst und bitte ihn, Freunde zu finden. Geh doch mal in eine AG, da sind Leute aus anderen Klassen und vielleicht freundest du dich mit denen an :) Viel Glück und Gottes Segen! lg

Was möchtest Du wissen?