Wie hilft man Menschen die an Magersucht (Anorexie) leiden?

3 Antworten

Man sollte die Person vorallem ernstnehmen und nicht aufgrund der Krankheit gängeln, das wäre wie Öl ins Feuer gießen.

Allerdings ist die Frage, wie akut der Zustand ist und ob sich die person in Therapie befindet oder selbst AKTIV versucht dagegen vorzugehen bzw sich der Krankheit bewusst ist.

Man nähert sich ihnen am Besten, wie jedem anderen Menschen auch und überlässt die Hilfe den Fachleuten.

Das ist ganz schön fies für all diejenigen, die helfen wollen, aber es ist leider oft schwer möglich. Menschen mit psychischen Erkrankungen haben häufig eine etwas verschobene Wahrnehmung. Bei Menschen mit Essstörungen ist das enorm. Als Laie kannst du oft gar nicht zu der Person durchdringen .

20

Geh bitte ... Ich hab schon eine Vorstellung von psychischen Störungen und sicher kann man auch als "Laie" helfen. Die Ärzte sind ja auch keine Zauberkünstler, sondern haben sich halt entsprechend gebildet, warum sollte das ein "Laie" nicht zam bringen? O.o

Mir haben in puncto Phobien Bücher zur Selbsthilfe hundert mal mehr gebracht als Gespräche mit den super tollen "Spezialisten".

0
27

studiere 6 Jahre, mache eine langjährige Ausbildung und du bist genauso gebildet, wie die Experten.

0
27

Wenn du doch alles besser weißt und weißt, dass du helfen kannst, weil du dich ja so super auskennst, frage ich mich nur, wieso du noch fragen musst WIE du helfen kannst.

0

Psychosomatische Klinik. Gute Tipps schlagen sie meistens aus, da sie denken 1,91 cm bei 30 kg wäre gut und gesundheitlich unbedenklich

Was möchtest Du wissen?