Wie hilft man jemandem der Selbstmord begehen will?

14 Antworten

Hey kenne es selber bin selber suizid gefährdet gewesen und spiele ab und zu auch noch mit dem Gedanken. Mein ex freund ist es auch helfe ihm bin für ihn da aber irgendwie bringt das alles nix. Leider hatte ich auch einen Fall in meinem engen Freundeskreis das traurige daran er hat sich den falschen Menschen anvertraut die nichts dagegen gemacht haben und die die ihm nahe waren hat er Abstand genommen. Habe es selber erst einige Monate danach erfahren von Menschen die ihn gehasst haben. Eine Welt ist zusammengebrochen für mich denn er war immer da und ich konnte ihm nicht mehr helfen. Er hat sich am Abend vor seinem 18 Geburtstag an einem etwas größeren Platz in der Stadt durch selbstentzündung das Leben genommen. Leider wurde es von den Medien falsch dargestellt das fand ich immernoch am schlimmsten. Wie können Medien oder andere Menschen drüber urteilen wie andere sich fühlen die sie kaum kennen! Sry musste meine Meinung loswerden. Werde morgen auch eine Essay über dieses Thema schreiben einfach weil es für mich einen Anlass gibt und dies ein spannendes Thema ist worüber man sprechen muss!!!

Die Frage lautet: "Wie hilft man jemandem, der Selbstmord begehen will?" Das kann zweierlei heißen. Einmal: "Was kann ich tun, um jemanden davon abzubringen, Suizid zu begehen?" Das kann aber auch heißen: "Welche Mittel, welche Hilfe kann ich einem anderen Menschen in die Hand geben, damit er einen Suizid "vollbringen" kann? Das ist erschreckend, aber so kann man es auch verstehen. So habe ich es zumindest verstanden, als ich die Frage auf der Internetseite gelesen habe. Es kommt auf den Standpunkt an und auf die Gefühle und Gedanken, die man in dem Moment hat, in dem man so etwas liest. Es ist wichtig, auf Sprache zu achten, denn Sprache ist auch Macht - und jede Macht birgt Gefahen in sich. Leider ist es lange her, dass die Frage gestellt wurde; und das ist eine Frage (gewesen), auf die man zeitnah antworten müßte. In solchen Fällen geht es manchmal um Minuten. Trotzdem hoffe ich, dass das hier noch irgendjemand liest. Über manche Antworten war ich ziemlich geschockt, fast erschüttert. Ich habe ca. 6 Suizidversuche hinter mir - das ist lange her. Ich bin heute froh, dass ich am Leben bin; heute versuche ich, Suizidalen zu helfen, einen Weg zurück ins Leben zu finden. Ich für meinen Fall habe in solchen suizidalen Krisen so gut wie keine Hilfe bekommen. Weder von Angehörigen noch von Freunden; und von sogenannten Profis eben auch nicht. Die "Psychiatrie" ist kein ausreichender Schutz, nur ein partieller. Auch da gibt es Möglichkeiten, sich zu suizidieren. Ich habe es ein paar mal erlebt. Es ist auch so, dass die meisten (vollzogenenen)Suizide in den ersten 6 Wochen NACH einem stationären Aufenthalt in der Psychiatrie stattfinden. Worin bestand die Hilfe, die diese (meist schwer deressiven Menschen) bekommen haben? Am meisten geärgert hat mich die Einstellung mancher Schreiber, Suizidale würden ihre Umwelt "erpressen". Tatsächlich ist es so, dass so ziemlich alle Menschen, die sich dann tatsächlich umgebracht haben, vorher darüber gesprochen haben. Das sind Hilfeschreie, auf die man reagieren muss. Selbst, wenn man es anders sieht, muss man sich fragen, warum dieser Mensch es nötig hat, so an seine Mitmenschen zu appellieren?!? Ich bin da auch deshalb ziemlich empfindlich, da es dazu eine Geschichte aus meinem persönlichen Leben gibt:Ich war vor vielen Jahren in einer Psychiatrie auf einer geschlossenen Station. Ich war von einem HIV-infizierten Mann vewaltigt worden, meine Mutter - der einzige Mensch, der sich um mich gekümmert hatte, meine einzige "Sicherheit" - war gestorben, mein Sohn war weit weg in einem Heim, ich hatte unerträgliche Depressionen. Und dann sagte meine Schwester: "Sie (also ich) inszeniert ein Drama und will andere Leute unter Druck setzen." Ich machte einen Suizidversuch. Was ich sagen will: Suizidale sind sehr sensibel, und Sprache ist - wie bereits erwähnt - Macht. Im positiven wie im negativen Sinn. Bei Suizidalen hilft nur eins: zeitnahe, kontinuierliche, einfühlsame Zuwendung. Viele Suizide können verhindert werden, wenn da einfach ein "Mensch" da ist, "einfach da" ist. Das muss kein Psychiater sein. Es gibt auch Psychiater, die die Suizidalität ihrer PatienInnen verschlimmern. Natürlich gibt es auch andere. Man muss suchen. In größeren Städten gibt es "AK Leben" (=Arbeitskreis Leben), ein Verein, der sich gerade um solche Menschen kümmert, die sich in einer Lebenskrise befinden. Da arbeiten Menschen, die sich Tag für Tag mit dem Thema Suizid auseinandersetzen. Die meisten arbeiten ehrenamtlich, also aus Leidenschaft, aus Liebe zum Menschen, und eben nicht auf der Basis von Geld. Genauso Telefonseelsorge, die man Tag und Nacht (Nachts ist es ja meistens am schlimmsten) erreichen kann. Aber manchmal genügt auch ein Freund, an den man sich zu jeder Tag- oder Nachtzeit wenden darf. Schon das Angebot, dass es da jemanden gibt, den man anrufen darf, ist hilfreich. Auch wenn man es dann gar nicht tut. Suizidgedanken sind nichts anderes als eine Sehnsucht nach Leben. Es klingt paradox: "Wer sterben will, will leben." Aber eben nicht so. Wir müssen hinschauen, was dem Suizidalen das Leben dermassen schwer macht, dass er es wegwerfen will. Wir müssen schauen, was man ändern kann und wie wir selber dazu beitragen können, damit sein Leben wieder lebenswert wird.

Hallo Amai12 .Bitte ganz dringend bei mir melden. Ich benötige von dir Hilfe bezüglich meiner Tochter. Ich brauche deinen Rat.

1

Wenn jemand drüber spricht, denke nich der labbert nur so daher!!!!ich habe dass auch gemacht bei meinem freund, seine freunde wussten davon nicht und dass ergebniss ist er hat sich die pulsadern aufgeschnitten und meine welt ist zusammen gebrochen!! wenn ihr nur etwas mitbekommt dass jemand des machen möchte und diese person euch auch nich viel bedeutet, redet mit anderen darüber wie ihr ihm oder ihr helfen könnt, ihr werdet sonst denken es sei eurer schuld, auch wenn es dann doch nich so is/war!!! hört nich weg!!! das sind hilfeschreie...macht nich den selbenfehler wie ich!!!!!

Wie halte ich jemanden davon ab Selbstmord zu begehen?

Selbstmord

...zur Frage

Animieren Stars die Selbstmord begehen Selbstmordgefährdete Menschen?

Wenn Stars so wie der Linkin Park Sänger selbstmord begehen, dann animieren doch die Stars leute die selbstmordgedanken haben und depressiv sind doch selbstmord zu begehen oder?

...zur Frage

Was passiert nach einem misslungenem Suizidversuch?

Wenn man versucht hat sich umzubringen, z.B. mit Tabletten, aber man stirbt nicht oder man wird von jemandem gefunden. Dann wird ja bestimmt erstmal der Magen ausgepumt und dann in die Psychiatrie... Kann man sich wehren? Und wenn nicht, wie lange muss man da bleiben?

...zur Frage

Selbstmord: niemand mag mich und ich hätte kein Grund noch weiter zu leben ich weiß nicht mehr weiter soll ich Selbstmord begehen?

...zur Frage

Freund hat Selbstmordgedanken. Was tun?

Ein Freund von mir hat höchstwahrscheinlich Selbstmordgedanken. Immer wenn ich ihn frage warum er sich umbringen wollen würde, sagt er weil keine Lust mehr hat und dass ich es eh nicht verstehe. Es gibt auch niemand so richtigen den man es sagen könnte, er hat gesagt er würde es nie im Leben seinen Eltern erzählen und der Person der er am ehesten vertrauen würde würde er es auch nicht erzählen. Ich hab eigentlich schon etwas über dieses Thema gelesen, dass man ihm zuhören soll und es jemanden erzählen soll. Was aber soll ich sagen wenn er immer wieder sagt "ich will sterben" und wem soll ich es bitte erzählen? Ich hab Angst dass es ihn noch weiter dazu bringt Selbstmord zu begehen wenn er erfährt dass ich es jemanden erzählt habe... Was soll ich tun?

...zur Frage

Wie helfe ich jemandem mit Suizit-Gedanken?

Hey. Ein Freund von mir, den ich aber nur vom Schreiben kenne, hat bei der Blue Whale Challenge mitgemacht und ist stark depressiv. Er sagte er hat aufgehört, aber ihm geht es wirklich schlecht und er will nochmal versuchen sich umzubringen. Was kann ich tun, um ihm zu helfen. So langsam verzweifle ich, weil ihm alles egal zu sein scheint

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?