Wie hilft man einer Magersüchtigen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich find's sehr gut von euch, dass ihr ihr helfen wollt, nur redet ihr bei einer Magersüchtigen leider gegen eine Wand. Das ist sehr oft so, nicht immer, aber oft. Ihr könntet sie mit allem konfrontieren, was es zum Thema gibt. Zum Beispiel das es schlimme Folgen davontragen kann, wie Unfruchtbarkeit oder sogar zum Tod führen kann. Ihr werden die Haare ausfallen, sie wird sich zurückentwickeln. Magersüchtige sehen meist selbst nicht ein, dass sie krank sind. Aber falls wirklich alles nicht hilft, solltet ihr euch an einen Erwachsenen wenden. Magersucht ist eine schlimme Krankheit und darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Auch wenn sie vielleicht anfangs sauer sein wird, später wird sie euch danken, dass ihr es einem Erwachsenen gesagt habt. Sie wird höchstwahrscheinlich in Therapie gehen müsse, das ist die einzige Möglichkeit, die Krankheit wirklich vollständig loszuwerden. Manchmal, bzw. meistens sind auch stationäre Aufenthalte besser!

Okay, vielen Dank.(:Deine Antwort war sehr hilfreich. Ich denke du hast recht. wenn es wirklich nicht anders geht werden wir wohl zu ihren Eltern gehen müssen.

0

redet mit ihr darüber und ratet ihr schnell zum arzt oder psychologen zu gehen. wenn das nicht hilft, zeigt ihr fotos von magersüchtigen, bisschen hart aber, so wurde es bei mir gemacht ;)

Okay danke sehr (:

0
@Lumaaaa

aber wie gesagt, sie lässt mit sich darüber nicht reden und blockt immer ab. Außerdem sagt sie eben das es uns nichts angeht und egal sein könnte.

0

Informiert euch aufkeinen Fall im Internet(Google,Wikipedia, andere Fragenseiten). Da schreibt fast jeder nur was er will und nicht das was stimmt.

Geht zu einem Arzt lasst euch beraten sagt ihm wie groß und wie schwer sie ist.Der Arzt gibt euch dann den nötigen Rat und hilft euch sicher! :)

Dankeschön für die Antwort (:

0

Wenn es wirklich ernst ist, solltet ihr nach einer Beratungs- oder therapiestelle für sie suchen und sie überreden dorthin zu gehen. Mit Magersucht ist nicht zu spaßen

Leider weigert sie sich aber mit uns darüber zu reden bzw. sagt das es uns doch egal sein könnte, weil es uns nichts angeht. Deswegen dürfte es schwer sein sie dazu zu bringen, zu einer Beratungsstelle zu gehen.

0

es ihren eltern sagen und sie zwangeinweisen lassen?

Was möchtest Du wissen?