Wie hilft man einem Kind am besten, wenn das Haustier gestorben ist?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vor ein paar Wochen hatten wir auch einen "Trauerfall", unsere Amy wurde angefahren und es war nichts mehr zu machen. Meine Tochter (5) war untröstlich. Eine Bekannte hat mich auf das Buch "Als Michel in den Himmel ging" aufmerksam gemacht, was ich dann auch bei Amazon bestellt habe. Wir haben das Büchlein gemeinsam gelesen und daraufhin haben wir darüber gesprochen, dass Amy nun auch im "Himmel" ist und meiner Tochter jeden Abend "zuwinkt". Und dass es Amy gut geht. Ich kann es nur empfehlen.

Trösten, beruhigen und darüber sprechen. Gemeinsam ein Beerdiungsritual überlegen: Wo beerdigen, Schmuck für das Grab... Das hilft darüber weg. Und evtl. in zeitlichem Abstand wieder ein Tier anschaffen. Es ist sehr traurig, aber da muss das Kind durch. Das ist der Lauf der Dinge.

Unseren Kindern hat es immer geholfen wenn wir ein Richtiges Ritual mit Beerdigung im Garten und Blümchen auf dem grab gemacht haben.Das Grab wurde lange gepflegt und gehegt und hat de Kindern immer geholfen erst zu trauern und so nach und nach zu vergessen.

Was möchtest Du wissen?