Wie hieß die Evolutionstheorie von Carl von Linne?

3 Antworten

Carl von Linné hat sich mit der Evolution noch nicht auseinandergesetzt, weil er seiner Zeit noch von einer Konstanz der Arten ausging. Was er allerdings durchaus bereits erkannte, war eine gewisse Ähnlichkeit zwischen verschiedenen Spezies, die ihn zu der Annahme brachten, sie seien miteinander Verwandt.

In seinen Werken Species Plantarum und Sistema Naturae prägte er die bis heute gültige Nomenklatur der Pflanzen- und Tierarten (Namensgebung mit einem Gattungs- und Artnamen) und schuf das berühmte Ordnungssystem, dass die verschiedenen Spezies in Arten, Gattungen, Ordnungen, Klassen und Reiche eintelten (die Unterteilungen "Familie" und "Stamm" kamen später noch hinzu und wurden von anderen Naturwissenschaftlern geprägt).

6

weißt zu zufällig was für seine Theorie spricht ? Und ob sie heute nocch gilt 

0
42
@Bosanac69

Artenkonstanz = die Arten verändern sich nicht = es gibt keine Evolution = alles von Gott gemacht = es gibt keine Evolutionstheorie von Linné

1
54
@Bosanac69

nein, sie gilt nicht. Es gibt keine Artenkonstanz. Sie ist durch die moderne Evolutionstheorie widerlegt.

1
1

Meine Vorredner haben recht. Ich konnte vorhin nicht mehr antworten, weil ich unterwegs war.

Unter Zoologen, aber auch Anglern und Jägern wird noch immer meist Linnés klassische Sytematik verwendet. Allerdings gibt sie eben nur eine Möglichkeit zur Einordnung wieder und sagt nichts über die tatsächliche Verwandschaft aus. In der klassischdn Sytematik gibt es z.B. fünf Klassen bei den Wirbeltieren (Fische, Lurche, Reptilien, Vögel und Säuger) - ohne dass ausgesagt wird, ob und wie diese Tiere miteinander verwandt sind.

Biologen und Paläontologen verwenden dagegen heute meist die moderne kladistische Taxonomie als Sytematik, in welcher auch die Abstammungsverhältnisse deutlich werden. In der Kladitik gelten die Vögel z.B als Gruppe der Theropoden, sind also Dinosaurier und gleichzeitig Reptilien (Sauropsiden). 

1

Mir ist Carl von Linné durch seine Katalogisierung und Systematisierung der Gesteine und des Pflanzen- und Tierreichs bekannt, seine Katalogiesierung hatte den Namen "Systema Naturae". Hast Du das gemeint?

https://de.wikipedia.org/wiki/Systema_Naturae

"Begründer der Systematik, teilte Pflanzen nach Blütenorganen und Tiere nach anatomischen und physiologischen Merkmalen ein. Seine Erkenntnisse waren für die späteren Evolutionsvertreter als Argumentationsstützen von großer Bedeutung.  Linné selbst glaubte allerdings noch an die Artenkonstanz"

Glauben atheisten an die evolutionstheorie?

Stimmt es das Atheisten an die evolutionstheorie glauben.

...zur Frage

Gibt es eine wissenschaftliche Alternative zur Evolutionstheorie?

Die Evolutionstheorie ist so geläufig, dass die Frage noch nie aufgekommen ist aber jetzt wundere ich mich doch, ob es eine alternative Erklärung/Theorie zur Entstehung der Biodiversität gibt die wissenschaftlich begründet ist; also, keine theologische Theorie, und die noch nicht ganz ausgeschlossen wurde. Oder fasst die Evolutionstheorie einfach alle Thesen zusammen? In meinen Augen ist sie ja trotz einigen Grundregeln sehr wandelbar. Ich würde mich über eure Antworten und eventuelle Diskussionen sehr freuen.

Zudem sagte mir letztens jemand, dass manche der Meinung seien, das Leben wäre an Land entstanden. Da ich auch dazu nichts weiß, kann ich nicht sagen, ob diese Theorie nach der Evolutionstheorie geht oder eine ganz andere Basis hat. Ihr vielleicht?

Vielen Dank

...zur Frage

Was spricht für die Evolutionstheorie von, Carl von Linne?

Was spricht dafür , was dagegen?

...zur Frage

Zusammenhang synthetische Evolutionstheorie und Epigenetik?

Wir haben in der Schule gelernt, dass die syntehtische Evolutionstheorie eine Vereinigung von Darwins Evolutionstheorie mit neuern Erkenntnissen ist. Die synthetische Evolutionstheorie ist ein ständig weiter zu entwickelndes Forschungsprogramm. Meine Frage ist nun:Fließt die Epigenetik auch auf die syntehtische Evolutionstheorie ein? Also nehmen die Erkenntnisse der Epigenetik auch Einfluss die synthetische Evolutionstheorie?

...zur Frage

Ist die Evolutionstheorie von Charles Darwin bewiesen?

Ist die Evolutionstheorie von Charles Darwin bewiesen?

...zur Frage

Was denkt ihr über Nahtoderfahrungen und das Leben nach dem Tod ?

Ich beschäftige mich derzeit mit diesem Thema , da ich das Buch von Dr. Eben Alexander lese : Ein Neurochirurg der nach seiner Zeit im "Himmel", als sein Gehirn nach einer bakteriellen Meningitis klinisch "funktionsunfähig" war, über seine Erfahrungen spricht.

Ich dem ganzen allerdings noch nicht viel anfangen, auch wenn er versucht seine Erfahrung "wissenschaftlich" zu begründen, dies aber nicht wirklich funktioniert. Sicher, ein Leben nach dem Tod wäre etwäs wunderschönes aber kann das überhaupt der "Wahrheit" entsprechen ?

Eines meiner Probleme mit Nahtod Erfahrung und Leben nach dem Tod Allgemein (v.a die Auffassung von "Abrahamischen Religionen") ist die Sonderstellung des Menschen. Es rückt den Menschen in ein "besonderes Licht" , obwohl wir doch nur ein Produkt der Evolution sind . Wann haben wir aufgehört Tier zu sein ? Gar nicht ! Weil wir immer noch eines sind und deshalb müsste der Himmel, das Jenseits und alles andere spirituelle ja für JEDES Lebewesen gelten und doch werden Himmel und Das Leben nach dem Tod immer als etwas menschliches dargestellt. Wie funktioniert das Jenseits für andere Lebewesen ? Für Bakterien ? Pflanzen ? Reptilien?

Auch die zwei anderen "Kränkungen der Menscheit"(die kosmologische von Kopernikus und die psychologische von Freud) entziehen dem Menschen ja seine Sonderstellung!

Wie ist eure Meinung zu dem Thema ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?